Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Nadine Witt ist ab heute für die Flüchtlinge zuständig
Lokales Ostholstein Nadine Witt ist ab heute für die Flüchtlinge zuständig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 14.04.2016
Anzeige
Fehmarn

Bürgermeister Jörg Weber (SPD) war es wichtig, dass die Stadt Fehmarn schnell reagiert. Nachdem Monika Vahlenkamp überraschend zum 31.

März gekündigt hat, gibt es bereits eine Nachfolgerin: Heute nimmt Fehmarns neue Integrationsbeauftragte Nadine Witt (40) ihre Arbeit auf. Unter anderem als Buchautorin und Vorsitzende im Verein „Reiten auf Fehmarn“ ist sie eng mit ihrer Heimatinsel verwachsen.

Sie freut sich auf eine riesige Herausforderung. Derzeit ist die Kommune für 193 Flüchtlinge zuständig, so Asylkoordinator Kurt-Henning Marten. Nadine Witt, die eine 30-Stunden-Stelle antritt, arbeitet gemeinsam mit ihm Tür an Tür im Burger Verwaltungsgebäude in der Bahnhofstraße. Im Mai oder Juni wird, so Weber, noch eine Betreuungskraft dazustoßen, die unter anderem für die Fahrten und Einkäufe zuständig ist.

Gestern Morgen umriss Nadine Witt im Burger Rathaus im ersten offiziellen Gespräch, an dem auch die Fraktionsvorsitzenden Werner Ehlers (CDU) und Heinz Jürgen Fendt (SPD) teilnahmen, ihre Vorstellungen. „Flüchtlingspolitik ist ein ganz sensibles Thema. Dabei haben wir vor Ort es in der Hand, maßgeblich mitzuentscheiden, wie mit dieser besonderen Situation umzugehen ist“, so Witt.

Sie setzt ausdrücklich auf einen offenen Austausch über die Kultur der Deutschen und der Herkunftsländer, „damit die jeweiligen Werte und Sorgen verstanden werden können“. Zugleich weiß sie, dass die Zusammenarbeit der Stadt mit den zahlreichen Ehrenamtlern auf der Insel ein gewichtiges Pfund ist: „Durch ihr großes Engagement war ein erfolgreicher Integrations-Start für die Flüchtlinge auf Fehmarn überhaupt erst möglich.“

Nadine Witt möchten den Menschen, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten, dabei helfen, dass sie den Glauben an eine Zukunft zurückgewinnen. Dabei sei es ganz nebensächlich, ob sie nur vorübergehend auf Fehmarn Station machen oder sogar für immer auf der Insel bleiben wollen.

Von gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Oldenburg warnt vor falschen „Stadtwerke- Mitarbeitern“: Nach Angaben des Versorgers versuchen Betrüger offenbar unter einem Vorwand, sich Zugang zu Häusern ...

14.04.2016

Am Sonntag, 17. April, um 10 Uhr werden in St. Nicolai zu Grömitz folgende Jungen konfirmiert: Konrad Böckmann, Chris-Marten Börn, Tim Grünert, Hendrik Knoop, Luca Marius Köhler, Jonas Kuczera.

14.04.2016

Heiligenhafen kann bei optimalem Bauverlauf in diesem Sommer den neuen Jugendtreff an der Hafenstraße eröffnen. Die Vorfreude hat jedoch einen ernüchternden Beigeschmack: Ein Anlieger hat Einspruch gegen die Baugenehmigung eingelegt.

14.04.2016
Anzeige