Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neuartige Schutzschilde für Streifenpolizisten
Lokales Ostholstein Neuartige Schutzschilde für Streifenpolizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 07.01.2013
Polizeibeamte demonstrieren am Freitag in der Landespolizeischule in Eutin den Einsatz des neuen Schutzschildes. Quelle: dpa

Der etwa ein Meter hohe und gut einen halben Meter breite Schild wird erstmals im Norden für die bisher verwendete schwere Schutzweste eingesetzt werden. Sie war nach Ansicht vieler Beamter umständlich in der Anwendung.

Bis Ende nächsten Jahres sollen alle 621 Streifenwagen der Landespolizei mit dem Schutzschild ausgerüstet sein. Das Innenministerium lässt sich das fast 1,1 Millionen Euro kosten. Angesichts zunehmender Gewalt gegen Polizeibeamte müsse deren Sicherheitsausrüstung immer auf einem technisch hohen Stand sein, sagte Innenminister Klaus Schlie (CDU) bei der Vorstellung der ballistischen Schutzschilde am Freitag in Eutin.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Informationen der NDR 1 Welle Nord handelt es bei einem der Opfer, die bei einem Überfall auf Touristen in Äthiopien ums Leben gekommen sind, um einen Rentner aus Heiligenhafen.

07.01.2013

Fehmarn/Oldenburg - Im Juli 2010 ertranken zwei Kinder

aus Hessen bei einem Tauchkurs vor Fehmarn in der OstseeVon heute

an müssen sich der Besitzer der Tauchschule und dessen Sohn wegen des

Verdachts der fahrlässigen Tötung in Oldenburg (Kreis Ostholstein)

vor Gericht verantworten.

07.01.2013

Ahrensbök - Am gestrigen Dienstag hat sich ein Betrunkener auf der Landesstraße 184 mit seinem Auto überschlagen und landete im Graben.

07.01.2013
Anzeige