Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neubau für DLRG am Rethwarder
Lokales Ostholstein Neubau für DLRG am Rethwarder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 09.06.2016
Dieses Schild hängt jetzt auf Wunsch von Jürgen Hunke vor der Seeschlösschen-Brücke.

Die Rettungsschwimmer in Timmendorfer Strand können sich berechtigte Hoffnungen auf eine neue Unterkunft machen. Nach dem Willen der Mitglieder des Tourismus-Ausschusses soll die Verwaltung jetzt die Voraussetzungen für einen Neubau für die DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) schaffen. Geplant ist, das jetzige Gebäude am Rethwarder abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen. Dieser soll 15 Zweibett-Zimmer, Waschräume, eine Küche, Abstell-, Vorrats- und Aufenthaltsräume, Garderobenbereich und ein Büro auf insgesamt 480 Quadratmetern bieten. Hinzu kommen Garagen für die Boote und Schuppen für sonstiges Equipment.

Installationen rund ums Teehaus fertig / Kreis gegen feste Grillplätze am Strand.

Die notwendigen Mittel sollen in den Haushalt 2017 gestellt werden, wobei Fördermittel eingeworben werden sollen, und zwar mit Blick auf eine generationsübergreifende Nutzung des Gebäudes außerhalb der Saison, also von Anfang Oktober bis Mitte Mai.

Bekannt gegeben wurde im Ausschuss zudem, dass auf Wunsch des Hamburger Mäzens und Geschäftsmannes Jürgen Hunke jetzt ein Schild mit dem Schriftzug „Mikado Teehaus“ vor der Seeschlösschen-Brücke aufgehängt wurde. Hunke, Chef des Mikado-Verlages und des Kunsthandels MikadoAsiatica, hatte sich am Bau des Teehauses auf der Brücke mit einer Million Euro beteiligt. Auf der Brücke sind außerdem mehrere Bänke installiert worden. Gescheitert ist hingegen der Versuch, in dieser Saison feste Grillplätze am Strand anzubieten. Der Kreis Ostholstein genehmige keine fest installierten Grillplätze mit Fundament, hieß es. Jetzt werde nach Varianten ohne Fundament gesucht, die dennoch vor Vandalismus sicher seien – eine Umsetzung noch 2016 sei aber nicht mehr möglich.

 latz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige