Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neue Anlaufstelle für Flüchtlinge
Lokales Ostholstein Neue Anlaufstelle für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 20.07.2016

Die Stadt Eutin hat eine neue zentrale Anlaufstelle für die Flüchtlingshilfe: Sie befindet sich im ehemaligen Katasteramt in der Carl-Maria-von-Weber-Straße 20.

Dort sind Büros und Flüchtlingsunterkünfte untergebracht. Die Stadt Eutin hat die Immobilie vom Land Schleswig-Holstein gemietet. Die erforderlichen Umbauten wurden vom Land mit 25 000 Euro gefördert. In den neuen Räumen arbeiten auch die Flüchtlingskoordinatorin der Stadt, Sophia Schutte, und ihr Team. Sie betreuen zurzeit 240 Flüchtlinge in Eutin und helfen etwa bei Behördengängen, bei allgemeinen Fragen der Integration und vermitteln Sprachkurse. Die zentrale Anlaufstelle ist auch eine Schnittstelle für die vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich in der Stadt für Flüchtlinge engagieren. In den neuen Räumlichkeiten ist ab jetzt auch die Fahrradwerkstatt zu finden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sandra Piening ist neue Königin in Altratjensdorf. Mit dem 997. Schuss holte sie sich die Königstrophäe.

20.07.2016

„Frau & Beruf“ heißt ein Projekt für Frauen jeden Alters, die sich beruflich neu- oder umorientieren möchten oder die nach längerer Pause wieder ins Berufsleben einsteigen wollen.

20.07.2016

Beitragsmodell soll vorgestellt werden – Bau von Flüchtlingswohnungen gestoppt.

20.07.2016
Anzeige