Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neue Crew für die Ausbildungsstelle der DGzRS

Neustadt Neue Crew für die Ausbildungsstelle der DGzRS

Wolfgang Behnk ist neuer Vormann und Susanne Salm-Hain übernimmt das Ruder als Ausbildungsleiterin am Neustädter Wieksberg.

Voriger Artikel
Linus Erdmann – mit 19 schon ein Star
Nächster Artikel
Ratekauer Künstlerinnen zeigen „Na Sowas!“

Wolfgang Behnk (2. v. l.) und Susanne Salm-Hain übernehmen das Ruder von Horst Kagel (3. v. l.) und Dieter Conradi (l.). Michael Schroiff (r.) und Udo Helge Fox (2. v. r.) aus der Zentrale kamen zu den Feierlichkeiten aus Bremen.

Neustadt. Bei den Feierlichkeiten anlässlich des 20-jährigen Gründungsjubiläums der Neustädter Ausbildungsstelle der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) wurden auch Gründungsvormann Horst Kagel und Ausbilder Dieter Conradi verabschiedet. Das Ruder übernehmen Wolfgang Behnk und Susanne Salm-Hain, die bereits seit Anfang 2015 hauptamtlich den Ausbildungsbetrieb leitet.

LN-Bild

Wolfgang Behnk ist neuer Vormann und Susanne Salm-Hain übernimmt das Ruder als Ausbildungsleiterin am Neustädter Wieksberg.

Zur Bildergalerie

Michael Schroiff, stellvertretender Vorsitzender DGzRS am Hauptsitz in Bremen, und Udo Helge Fox, hauptamtlicher Geschäftsführer und ehemaliger Kapitän der Handelsschifffahrt, dankten dem scheidenden Vormann Horst Kagel für sein 20-jähriges Engagement. Fox betonte auch die Rolle der Neustädter, die sich aktiv für den Aufbau der Station eingesetzt hätten, die heute zentrale Einrichtung zur Ausbildung aller deutschen Seenotretter für Nord- und Ostsee ist. Stolz sagte er: „Seit Eröffnung im Jahr 1996 wurden hier 4500 Helfer ausgebildet .“Scherzhaft merkte er an, dass man noch wie vor 100 Jahren versuche, zwischen Bojen zu navigieren und nicht auf Grund zu laufen. Die komplexere Technik sorge für immer mehr Schulungsbedarf, für den die Station gut gerüstet sei.

„Neustadt ist mit seinen vier Einrichtungen, die sich mit der Sicherheit auf See befassen, der Nabel der maritimen Rettung in Deutschland“, bestätigte Bürgervorsteher Sönke Sela die Bedeutung. Die Leistung der Ehrenämtler, die ihr Leben für die Rettung anderer einsetzten, könne gar nicht hoch genug gewürdigt werden, so Sela.

Der scheidende Chef der freiwilligen Ausbilder – Vormann genannt – war für sein langjähriges Engagement bereits am internationalen Tag des Ehrenamtes im vergangenen Dezember mit der Ehrennadel der Stadt ausgezeichnet worden. Ehefrau Waltraud Kagel und Ausbilder Conradi erhielten ein Buch mit Kochrezepten aus Neustadt und seinen städtischen Namensvettern in ganz Europa, respektive einen Plattdeutsch-Bildband.

Mit Wolfgang Behnk habe man eine Fachkraft gewinnen können, die schon als Logistiker für die Marine in Dschibuti (Ostafrika) aktiv Erfahrung gesammelt habe. In Neustadt sei der 64-Jährige ein alter Bekannter, bereits seit 2001 ist er dort als freiwilliger Ausbilder und Rettungsmann tätig, so Kapitän Fox. Der gebürtige Schleswiger ist gelernter Kfz-Mechaniker und Maschinenbaumeister und fuhr wie sein Vorgänger bei der Marine zur See. Er zuletzt leitender Ingenieur auf verschiedenen Schiffstypen.

Susanne Salm-Hain unterrichtet „erst“ seit 2013 in der Ausbildungsstation maritimen Sprechfunk und technische Navigation. Die 47-Jährige studierte Architektin hat Erfahrung in der professionellen Überführung von Segelyachten.

Im Anschluss lud Guido Förster, Vormann des in Grömitz stationierten Seenotrettungskreuzers „Hans Hackmack“, die Gäste auf eine Rundfahrt durch die Lübecker Bucht ein.

Über die Seenotretter

Die DGzRS ist zuständig für den maritimen Such- und Rettungsdienst in der Nord- und Ostsee.

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben hält sie rund 60 Seenotrettungskreuzer und -boote auf 54 Stationen einsatzbereit – rund um die Uhr, bei jedem Wetter.

Jahr für Jahr fahren die Seenotretter mehr als 2000 Einsätze, koordiniert von der Seenotleitung Bremen.

Die gesamte Arbeit der Seenotretter wird ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen finanziert, das heißt, ohne Steuergelder.

Marc R. Hofmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

LGS 2016

Alles rund um die Landesgartenschau in Eutin erfahren Sie auf dieser Seite.

Grünschnack

Martina Janke-Hansen und Susanne Peyronnet bloggen zur LGS 2016.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.