Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neue Flügelwelle aus Eichenholz für die Mühle in Lemkenhafen
Lokales Ostholstein Neue Flügelwelle aus Eichenholz für die Mühle in Lemkenhafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 07.10.2017
Die neue Flügelwelle aus massivem Eichholz: Sie wurde von Ronny Beckmann und seinem Sohn Dennis nach dem Vorbild des Vorgängers gefertigt.

Doch jetzt steht die 230 Jahre alte Segelwindmühle wieder in ihrer vollen Schönheit da. Aber es war am Ende ein Kraftakt für alle Beteiligten. „Geschafft, die neue Flügelwelle befindet sich oben in der Mühlenkappe“, atmete Uwe Erich, Vorsitzender des Heimatvereines Fehmarn, schließlich erleichtert auf. Und mit ihm freute sich auch Mühlenbauer Ronny Beckmann aus Eggstedt (Dithmarschen).

Rechtzeitig vor der Winterpause steht die Segelwindmühle „Jachen Flünk“ nicht länger ohne Flügel. Im Sommer mussten sie demontiert werden, um an die alte Flügelwelle heranzukommen. Denn sie war nach über 30 Jahren altersschwach und musste getauscht werden.

Denn selbst für die erfahrenen Spezialisten der Firma Rahlf-Krane war der Einbau eine Herausforderung, die zusätzlich von dem relativ starken Wind beeinträchtigt wurde. Erich: „Erst beim zweiten Anlauf gelang es, Zentimeter für Zentimeter die neue Flügelwelle wieder am richtigen Ort zu platzieren.“ Bei der Montage der Flügel am Tag danach wehte der Wind zum Glück dann nicht mehr so stark.

Was Außenstehende nicht ahnen: Ein Leichtgewicht ist das drehbare Dach der Mühle mit rund 23 Tonnen keineswegs. Diese Haube oder Kappe nimmt die etwa sechs Meter lange und drei Tonnen schwere Flügelwelle aus massivem Eichenholz samt Achsrad, Bremse und Lager auf.

Beckmann hat die neue Welle aus massivem Eichenholz mit einer teilweise aus Guss bestehenden Einfassung (Wetterschutz) am vorderen Wellenkopf gebaut. Sie nimmt ihrerseits die vier Flügel auf, das Ganze bildet fest verkeilt das Flügelkreuz. Beckmann: „Auf der Flügelwelle sitzt das Brems- oder Kammrad und bildet das erste Antriebsrad.“

Die Flügel bestehen aus Lärchenholz, weisen eine hohe Elastizität aus und haben eine Lebensdauer von etwa 20 Jahren. Der Durchmesser des Flügelkreuzes beträgt rund 22 Meter. Laut Beckmann ist diese Flügelwelle die einzige in Schleswig-Holstein aus massivem Eichenholz. Alle anderen sind aus Gusseisen oder einer Kombination aus Gusseisen und Eiche. „Damit kann sich unser einstöckiger Galerieholländer mit seiner umlaufenden Arbeitsbühne genau in dem Jahr, in dem ,Jachen Flünk’ 230 Jahre alt wird, wieder sorglos drehen. Im besten Falle wiederum 30 Jahre“, sagt Uwe Erich. Weil die Saison aber kurz vor dem Abschluss ist, dreht sich die Segelwindmühle erst 2018 wieder.

Die umfassende Sanierung, über die die LN ausführlich berichtet haben, kostet rund 35 000 Euro. Ein Großteil konnte durch Spenden gesichert werden. Zuletzt floss ein Tausender in die Vereinskasse, nachdem ein Fehmaraner die alte Flügelwelle erworben hat.

Geöffnet ist das Mühlen- und Landwirtschaftsmuseum Lemkenhafen noch bis zum 29. Oktober täglich (außer Mittwoch) von 10 bis 17 Uhr.

Von Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lemkenhafen behält den Mühlenweg – und Landkirchen bekommt einen „Fliederweg“.

07.10.2017

Der Reit- und Fahrverein Lensahn hat seinen neuen Reitplatz eingeweiht. Das Gelände an der Bredenfeldstraße wurde mit verschiedenen Spielen und Vorführungen offiziell in Betrieb genommen. Ab 2018 steht der Springplatz nun für Trainingseinheiten zur Verfügung. Auch externe Reiter können dort üben.

07.10.2017

Die Waldorfschule in Lensahn besteht seit 25 Jahren. Was als Verein begann, hat sich längst in Ostholsteins Schullandschaft etabliert. Zum Jubiläum gab es einen großen Festakt mit zahlreichen geladenen Gästen und langjährigen Wegbegleitern. Schüler trugen Tanz und Theater bei.

07.10.2017
Anzeige