Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Perspektiven für Langzeitarbeitslose

Heiligenhafen Neue Perspektiven für Langzeitarbeitslose

Heiligenhafener Verkehrsbetriebe kooperieren dank Tourismus-Boom erfolgreich mit dem Jobcenter Ostholstein — Kreisweit 88 Förderfälle im Bundesprogramm.

Voriger Artikel
Wechsel in Damlos: Höppner führt SPD an
Nächster Artikel
Heimatverband Eutin macht nur noch bis Ende 2016 weiter

Zuversichtlich: Karsten Marzian (v. l., Jobcenter), Manfred Wohnrade (HVB), der neue Bauhof-Mitarbeiter und Michael Müller (Jobcenter).

Heiligenhafen. Die Bundesrepublik bekämpft die Langzeitarbeitslosigkeit. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales setzt einen neuen Schwerpunkt, bundesweit sollen 33000 Förderfälle mit 885 Millionen Euro bis 2020 gefördert und auf dem ersten Arbeitsmarkt etabliert werden. Im Kreis Ostholstein befinden sich 2,8 Millionen Euro für 88 Langzeitarbeitslose im Fördertopf.

„Wir konnten bisher 35 Männern und Frauen bereits helfen. Wir haben also noch für 53 weitere Arbeitssuchende Mittel“, erläutert Karsten Marzian, Geschäftsführer des Jobcenter Ostholstein. Er war zusammen mit Projektleiter Michael Müller nach Heiligenhafen gekommen, um bei den Heiligenhafener Verkehrsbetrieben (HVB) exemplarisch eine Erfolgsgeschichte für gelungene Integration auf dem Arbeitsmarkt zu skizzieren.

Dort wird ein Mann aus Kasachstan, der zuvor jahrelang ohne Erfolg nach einer Beschäftigung gesucht hatte, seit Januar beim Bauhof beschäftigt. Ausgestattet mit einer vollen Stelle und auf 24 Monate festgezurrt. HVB-Geschäftsführer Manfred Wohnrade erklärte: „Wir profitieren in Heiligenhafen vom touristischen Boom. Der angestrebte Ganzjahrestourismus erlaubt es uns, mehr Arbeitskräfte einzustellen und auch von Saisonkräften auf Vollzeitarbeitskräfte umzusatteln.“

In den vergangenen drei Jahren wurden vier Stellen von Saison- in Vollzeit umgewandelt. „Die Übernachtungszahlen belegen den Trend“, sagt Wohnrade, „in den ersten drei Monaten haben wir die Vorjahreszahlen mehr als verdoppelt.“ Die gute Zusammenarbeit mit dem Jobcenter, die seit 2002 besteht, haben zum Ergebnis stets eine „Win- Win-Situation“ ergeben. Für Mitarbeiter und Arbeitgeber.

Laut Marzian hinge der Erfolg des Förderprogrammes zur Integration von Langzeitarbeitslosen von der Bereitschaft der Betriebe ab, hierfür offen zu sein. Die HVB seien ein positives Beispiel von vielen.

Marzian sagt grundsätzlich: „Die Arbeitslosigkeit geht im Vergleich zum Vorjahr in Ostholstein um vier Prozent zurück.“ Leicht rückläufig sei auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen. Erste Erfolge stellen sich ein. Noch können sich Menschen bewerben. Ein Großteil der Fördergelder werde hierbei für Lohnkostenzuschüsse benötigt. Auch würden mit den Mitteln Coaches bezahlt, die die Integration auf dem Arbeitsmarkt unterstützen. Arbeitssuchende müssen dafür als Kriterien mindestens 25 Jahre alt und seit zwei Jahren arbeitslos sein. Für den neuen Bauhofmitarbeiter, der in Oldenburg lebt, war der Schritt zu den HVB eine Chance, die er nicht ablehnen konnte. „Ich habe ohne zu zögern zugesagt“, erklärte der 42-Jährige.

Boom-Stadt Heiligenhafen dürfte auf dem ostholsteinischen Arbeitsmarkt künftig eine gewichtige Rolle spielen. Allein Hotelbetreiber Jens Sroka braucht ab Sommer bis zu 100 neue Mitarbeiter.

Von Peter Mantik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.