Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neue Rad- und Wanderkarte für das OstseeFerienLand
Lokales Ostholstein Neue Rad- und Wanderkarte für das OstseeFerienLand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 21.12.2015
Vertreter des OstseeFerienLandes und Rainer Aichele (M.) vom ADFC stellten die neue Rad- und Wanderkarte für die Region vor. Quelle: hfr

Im Ostseebad Grömitz stellten die Vertreter des OstseeFerienLandes (OFL) jetzt die neue Rad- und Wanderkarte für die Region vor. Die Karte wurde in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) — vertreten durch Rainer Aichele — erstellt und bietet eine Füllle detaillierter Ansichten und Informationen rund um die Region Grömitz, Dahme, Kellenhusen, Lensahn und Grube. Abgerundet wird das Angebot für Radler durch eine neue Beschilderung der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein (Egoh) entlang der Routen.

Aktivurlaub liege voll im Trend und Radfahren sei schon lange eines der wichtigsten Themen für Urlauber und Touristiker, hieß es im Rahmen der Präsentation. Jeder Dritte fahre während seines Urlaubs Rad oder wandere. Gleich nach Natur- und Erholungsurlaub sei der Radurlaub eine der wichtigsten Reisearten in der OFL-Region. Um genau diesen Urlaubern gerecht zu werden, habe das OstseeFerienLand gemeinsam mit der Egoh und Aichele die neue Karte entwickelt und neue Beschilderungen in die Landschaft eingebracht.

Vier verschiedene Touren mit unterschiedlichen Streckenlängen führen die Gäste künftig auf 300 Kilometern durch die schöne Landschaft Ostholsteins. Neben Einkehrtipps entlang der Wegstrecke erläutert die Karte außerdem interessante Punkte und gibt eine Fülle von Insidertipps. „Als passionierter Radfahrer bin ich die Routen mehrmals abgefahren, um wirklich alle Besonderheiten einbringen zu können. Nun freue ich mich, die zusammengetragenen Ergebnisse in einer tollen Karte an unsere Urlauber weitergeben zu können“, sagte Rainer Aichele bei der Präsentation.

Die Karte ist für 3 Euro in allen Tourist-Infos des OstseeFerienLandes erhältlich und kann von Gastgebern auch für den Weiterverkauf angeboten werden. Weitere Infos liefert das OstseeFerienLand per E-Mail (assistenz@groemitz.de) oder Telefon 04562/25 62 63.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grömitzer holen Platz zwei vor Trittau.

21.12.2015

Heiligenhafener kandidiert zum zweiten Mal nach 1999.

21.12.2015

SPD schickt Verwaltungsexpertin Ellen Schülke aus Hamburg ins Rennen.

21.12.2015
Anzeige