Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neuer Look — passend zum neuen Markenauftritt
Lokales Ostholstein Neuer Look — passend zum neuen Markenauftritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 23.10.2013
Meike Pezl und Lars Widder mit dem Gastgeberverzeichnis 2014. Quelle: gjs
Burgtiefe a. F

Aufbruchstimmung beim Inseltourismus. Passend zur neuen Werbe- und Marketinglinie liegt Fehmarns druckfrisches Gastverzeichnis 2014 vor. Die Auflage wurde um 10 000 auf nur noch 65 000 Exemplare gesenkt. „Denn die Online-Buchung gewinnt immer mehr an Bedeutung“, betonte diese Woche Marketingleiterin Meike Pezl.

Eine neue klare Linie dominiert, in Text und Layout wirkt alles sehr frisch und aufgeräumt. Der Zusatz „im meer urlaub“ deutet zudem an, dass Fehmarn mehr als nur Sonne und Strand zu bieten hat. Ob beim Campen, sportlich, ländlich, natürlich oder entspannt — es ist eben Schleswig-Holsteins einzige Ostseeinsel, die über die Hauptsaison hinaus lockt.

Optisch betont wird der neue Auftritt mit Bildern, die bei einem Fotoshooting mit Amateurmodels entstanden sind. Mal mit Gästen, mal mit Einheimischen. Den Titel schmückt die zweijährige Emma aus Eicklingen beim vergnügten Eis- Schlemmen — ein echter Hingucker.

Für den Tourismus-Service Fehmarn (TSF) ist das ein erster Schritt in die neue Zukunft. Weniger Anzeigen, mehr Social-Media-Auftritte, dazu gezielte Kampagnen: „Die Schwerpunkte haben sich bereits verlagert“, so Lars Widder, Leitung innerer Dienst beim TSF.

Das bedeutet aber auch, dass die Messen nicht mehr so stark besucht werden wie in den Vorjahren. Trotzdem: Vorbereitet wird bis Anfang 2014 ein ganz neuer Messestand, der ebenfalls der neuen Marketinglinie verpflichtet ist. Ein Schwerpunkt für das neue Jahr sind zudem gezielte Radiokampagnen, die zum Beispiel den Wassersport oder den Aktivurlaub betonen.

Zeitgleich hat die Stadt Fehmarn die Stelle des Tourismusdirektors neu ausgeschrieben. Gesucht wird zum 1. April 2014 — oder auch schon früher — ein(e) Nachfolger(in) für Imke Grotelüschen. Im September hatte Fehmarns Stadtvertretung die Trennung von Grotelüschen beschlossen.

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jahr für Jahr geben die Stadtwerke Neustadt nach eigenen Angaben Tausende Euro für die Beseitigung von Graffiti aus.

23.10.2013

Die Feuerwehr Marxdorf fordert seit Jahren ein neues wasserführendes Fahrzeug. Die Kameraden wandten sich bereits mehrfach an das Amt Ostholstein-Mitte.

23.10.2013

Schon jetzt fehlen in Ostholstein qualifizierte Fachkräfte in der Altenpflege. Um diesen Sektor für Arbeitnehmer attraktiv zu gestalten, ...

23.10.2013