Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neuer Schulhof fürs OGT: 175000 Euro bewilligt
Lokales Ostholstein Neuer Schulhof fürs OGT: 175000 Euro bewilligt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:14 25.11.2016

Abschluss in der Verlängerung: Im zweiten Teil der jüngsten Sitzung des Sozialausschusses von Timmendorfer Strand am Donnerstagabend konnte die umfangreiche Tagesordnung dann doch abgearbeitet werden. Nach einem dort gefällten Beschluss können sich die Schüler und Lehrer des Timmendorfer Ostsee-Gymnasium (OGT) auf ein schickes neues Umfeld freuen: Stimmt die Gemeindevertretung noch zu, gibt es 175000 Euro für die Umgestaltung des Schulhofes im Haushaltsjahr 2017. Geplant sind unter anderem Sitzblöcke und Liegen, Sonnensegel, eine Fläche für eine „aktive Pause“ und eine Rasenfläche zum Liegen.

Bewilligt wurde nach Angaben des Ausschuss-Vorsitzenden Jörn Eckert (SPD) zudem der jährliche Zuschuss der Gemeinde ans Eissport- und Tenniscentrum (ETC) in Höhe von 78000 Euro, den jetzt der Kurbetrieb anstelle des vorherigen Pächters erhält. Gute Nachrichten gibt es auch für Kinder in Niendorf: Nachdem im Zuge der Großbaustelle „Verkehrsspange“ und Supermarkt ein Spielplatz verloren gegangen ist, wird in diesem Bereich ein neuer gebaut – der Ausschuss hat jedenfalls der Bereitstellung von 90000 Euro für diesen Zweck zugestimmt.

Der Dorfvorstand von Groß Timmendorf hat derweil nach längerer Debatte seinen Antrag auf Mittel für die Möblierung und Einrichtung des neuen Feuerwehr- und Gemeinschaftshauses zurückgezogen, da dieses Geld vermutlich erst nach Fertigstellung des Baus im Jahr 2018 fällig wird. latz

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter illuminierten Bäumen haben Kunsthandwerker ihre Stände aufgebaut.

25.11.2016

. Im Zusammenhang mit der Geflügelpest sind in der Gemeinde Ahrensbök die Bereiche Gnissau, Steenkrütz, Hohenhorst, Vorwerk Ahrensbök, Heuerstubben, Schwienkuhlen, ...

25.11.2016

. Die Schüler der Carl-Maria-von-Weber Schule müssen sich nach ihrem Abschluss entscheiden: Studieren? Duale Ausbildung? Lehre? Dabei werden sie aber nicht allein gelassen.

25.11.2016
Anzeige