Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neuer Wahlmarathon ohne Überraschungen
Lokales Ostholstein Neuer Wahlmarathon ohne Überraschungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 29.01.2016

Nach äußerst turbulenten Monaten hat sich die Stadtvertretung Fehmarn zusammengerauft. Auf einer Sondersitzung wurden Donnerstagabend viele Top- Posten neu besetzt. Diesmal ging der Wahlmarathon aber (fast) schmerzfrei über die Bühne.

Einzige kleine Ausnahme: Bei der Neuwahl des 3. Bürgervorstehers enthielt sich die SPD, um nicht ihr abtrünniges ehemaliges Fraktionsmitglied Hans-Peter Thomsen unterstützen zu müssen. Die anderen Fraktionen stimmten geschlossen für den jetzigen Stadtvertreter und Sprecher der WUW-Fraktion.

Zuvor hatte Marianne Unger (SPD) ihr Amt zur Verfügung gestellt. Es entsprach nicht mehr den aktuellem Mehrheitsverhältnissen in der Stadtvertretung. Mit sieben Sitzen ist die CDU jetzt stärkste Fraktion. Die SPD, die noch 2013 als Wahlsieger ersten Zugriff auf die Schlüsselpositionen hatte, liegt mit nur noch fünf Mandaten sogar hinter der FWV (sechs). Die neue WUW-Fraktion verfügt über drei Sitze, die Grünen über zwei.

Das hatte Konsequenzen für die Verteilung der Vorsitzenden und ihrer Stellvertreter in den Ausschüssen. Richtig spannend wurde es aber nur beim Stadtwerke- und Hafenausschuss. Christiane Stodt-Kirchholtes (Grüne), auf der Juni-Sitzung noch von Fortuna schmählich verlassen, hatte diesmal Glück. Ihr wurde dieser Vorsitz, den sie bis zum Sommer innehatte, wieder neu zugelost. Das Nachsehen hatte in der Lostrommel dagegen die FWV.

Gunnar Gerth-Hansen, bürgerliches Mitglied der SPD, ist künftig nur noch stellvertretender Vorsitzender. Er hatte den Posten erst seit dem Sommer inne — als zwischenzeitlicher Nachfolger von Stodt- Kirchholtes.

Keine Überraschungen gab es bei den anderen Besetzungen, über die die LN vergangene Woche bereits vorab berichtet hatten. Jeweils einstimmig gewählt wurden die Vorsitzenden und Stellvertreter: Margit Maaß (CDU) und Oliver Schultz (FWV) im Hauptausschuss; Josef Meyer (CDU) und Andreas Hansen (FWV) im Ausschuss für Kultur, Schule, Sport und Soziales; Andreas Herkommer (SPD) und Hinnerk Haltermann (CDU) im Bau- und Umweltausschuss; Gert Jacobsen (FWV) und Hans-Peter Thomsen (WUW) im Tourismusausschuss; Gunnar Mehnert (WUW) — als Nachfolger von Carsten Mackeprang (FWV) — und Jürgen Kölln (CDU) im Finanzausschuss.

„Diesmal läuft‘s ja zügig.“
Josef Meyer (CDU), stv. Bürgervorsteher

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In ihrer Reihe „Kultur am Donnerstag“ will die Oldenburger Kultour GmbH am Donnerstag, 11. Februar, mit einen Bildvortrag nach Istanbul entführen.

29.01.2016

42 Bäume im Eutiner Seepark und drei Bäume im Süduferpark sind nicht mehr verkehrssicher und müssen deshalb gefällt werden.

29.01.2016

Wie die beiden Bürgermeister-Kandidaten Poersch und Behnk um Stimmen werben.

29.01.2016
Anzeige