Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neues Gemeindemobil: Bürgermeister dankt Sponsoren
Lokales Ostholstein Neues Gemeindemobil: Bürgermeister dankt Sponsoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 28.01.2016

Klaus-Peter „Pink“ Jacobsen hatte nur Gutes zu berichten über das neue Bosauer Gemeindemobil: „Es fährt sich sehr gut, ein schönes Auto“, lautete das Urteil des Gemeindemitarbeiters, der den Ford Transit Connect Diesel schon ein paar Kilometer durch das Amt Großer Plöner See gesteuert hat. Die offizielle Inbetriebnahme des Siebensitzers nutzte Bürgermeister Mario Schmidt, um sich bei denjenigen zu bedanken, die als Sponsoren den Kauf des Fahrzeuges ermöglicht haben: „Ohne Sie wäre die Gemeinde nicht in der Lage gewesen, das Fahrzeug anzuschaffen“, so Schmidt. Die Gemeinde hat einen Eigenanteil von 5831 Euro aufgebracht, der Preis des Ford Transit liegt bei rund 20 000 Euro.

21 Firmen, vorwiegend aus Bosau, aber auch aus Plön und Eutin hätten sich beteiligt und damit ihre Verbundenheit mit der Gemeinde ausgedrückt, berichtete Schmidt. Ihre Logos finden sich nun auf dem Fahrzeug. Schwerpunktmäßig wird es von der Heinrich-Harms-Schule genutzt werden, aber auch Sportverein, Feuerwehren, Jugendwehr, Gemeindevertretung und Dorfschaften sowie den Landfrauen und weiteren Vereine und Institutionen steht es zur Verfügung. Mobilität, mit der man in Bosau gute Erfahrungen gemacht hat:

Bereits 2003 und 2009 waren solche Pkw dort unterwegs. Nach fünf Jahren, so ist es geregelt, gehen die Autos jeweils in den Besitz der Gemeinde über. Und so leistet der Vorgänger des neuen Ford Transit nun wertvolle Dienste für den Transport der 100 in der Gemeinde untergebrachten Flüchtlinge. aj

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Volles Haus bei der ersten von drei Kandidaten-Vorstellungen für die Eutiner Bürgermeisterwahl: Über 130 Zuhörer waren gestern Abend in die Gustav-Peters-Schule gekommen.

28.01.2016

Bunter Programm-Mix im Eutiner „Binchen“-Kino.

28.01.2016

Hilfe bei Unterbringung gefragt — Bujendorfer und Gömnitzer sind verhalten.

28.01.2016
Anzeige