Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustadt: Architekt soll Neubau für Verwaltung prüfen
Lokales Ostholstein Neustadt: Architekt soll Neubau für Verwaltung prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 30.05.2018
Neustadt

Am Dienstagabend sprachen sich die Mitglieder von Bau- und Umweltausschuss während einer gemeinsamen Sitzung mehrheitlich für eine weitere Standortuntersuchung aus. Ein Architekt – die Politik bevorzugt einen Neustädter – soll analysieren, was auf dem derzeitigen Gelände vom Amt II in der Rosenstraße neben den Rathaus möglich ist. „Es soll ermittelt werden, in welcher Weise der Bau in die Rosenstraße passt und ob dieser mit oder ohne Stadtwerke-Kundencenter möglich ist“, erläuterte Volker Weber (SPD), Vorsitzender des Bauausschusses, im gestrigen Gespräch mit den Lübecker Nachrichten. Wie lange die Untersuchung dauert, ist unklar. Nun ist die Verwaltung am Zuge.

Ob es letztendlich zu einem von Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider (SPD) angestrebten Bauwerk kommt, in dem alle bürgernahen Dienstleistungen untergebracht werden können, ist somit wieder offen.

Bislang sollten neben den Mitarbeitern der beiden genannten Ämter auch das Kundencenter der Stadtwerke, der Kultur- Service und die Stadtkasse einbezogen werden.

ser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Gemeindebeirat „Schönwalde aktiv“ hat auch in diesem Jahr den „Ferienpass 2018“ für die Kinder aus den Gemeinden Schönwalde und Kasseedorf organisiert. Das Angebot richtet sich nicht nur an Kinder in den Grundschulklassen, auch die Größeren finden etwas für die Ferienzeit.

30.05.2018

Wertvolle Kontakte, viele Eindrücke: Mit Dutzenden Visitenkarten in ihren Taschen sind am Dienstagabend die Teilnehmer einer norddeutschen Delegation von den Fehmarnbelt Days in Malmö zurückgekehrt. Mit an Bord des Reisebusses waren auch Vertreter aus Ostholstein.

30.05.2018

Beeindruckendes Jubiläum auf Fehmarn: Zum 125. Mal hat Volker Delfskamp Blut fürs Rote Kreuz gespendet. Damit stellt der 59-Jährige eine tolle Leistung auf. Denn binnen 37 Jahren hat er schon 62,5 Liter gespendet. Auch Sohn Dennis ist seit Jahren regelmäßig dabei.

30.05.2018