Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustadt: Die Kunst des Weglassens
Lokales Ostholstein Neustadt: Die Kunst des Weglassens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 05.11.2013
Hans-Dieter Holtz arbeitet seit 1995 als freier Grafiker. Quelle: bl

Ein Bleistift reicht, um sich künstlerisch auszudrücken. Den Beweis für seine These tritt Hans-Dieter Holtz ab heute im Hans-Ralfs-Haus in Neustadt an — mit 38 grafisch angelegten Arbeiten.

Er hätte es sich leichter machen können, in seinen Fundus im Keller greifen oder sich an den Wänden seines Ateliers in der Schiffbrücke bedienen können. Ein Sammelsurium von fertigen Bildern kam jedoch nicht infrage. Für seine erste Einzelausstellung in Neustadt wollte Holtz einen roten Faden — reduzieren, alles Überflüssige weglassen, den Kern der Dinge freilegen.

Was bleibt von fünf und 500 Euro, wenn die Scheine klitzeklein geschreddert werden? Im Hans Ralfs-Haus hängen geheimnisvoll glitzernde Landschaften aus den Schnipseln und daneben die seltsam schimmernden Farben des Geldes als Computergrafik. Diese moderne Technik ist für den Künstler nur eine Möglichkeit, sich auszudrücken. Holtz geht zurück an den Ursprung der Drucktechnik, arbeitet mit Stempeln und dokumentenechten Farben, gestaltet mit Stempeln und Acrylfarbe typografische Arbeiten, zeichnet mit Bleistift, mit der Zeichenfeder in rot-schwarzer Tusche und bearbeitet Digitaldrucke.

So entstehen Linien und Zeichen, die sich zu vieldeutigen Abstraktionen zusammenfügen. Ohne Titel, auf die verzichtet Holtz ganz bewusst: „Ich möchte, dass die Betrachter ihre eigene Fantasie spielen lassen.“ Jede der ausgestellten Arbeiten ist ein nicht reproduzierbares Unikat und das Ergebnis eines aufwendigen Prozesses. Die Vorarbeiten, 18 Skizzen auf kleinem Papier, sind auf drei eigens angefertigten Stahlplatten dokumentiert.

Die Möglichkeiten des Druckens mit alten und neuen Techniken künstlerisch auszuloten, ist eine Leidenschaft des Wahl-Neustädters. Die hindert ihn nicht, immer wieder nach neuen Ausdrucksformen zu suchen. Die schwarz-weiße Malerei im Eingang und seine drei Skulpturen, die wie Bäume mit ihren filigranen rostigen Stahlstäben im Hans-Ralfs-Haus Schatten werfen, bezeugen sein Credo: „Stillstand und festfahren sind nicht mein Ding.“ bl

Heute ist die Vernissage
Hans-Dieter Holtz wurde 1959 in Greifswald geboren, machte eine Dreherlehre, bildete sich autodidaktisch zum Maler und Grafiker aus, leitete als Dozent die Drucker-Werkstatt am Institut für Germanistik, Kunst- und Musikwissenschaft der Universität Greifswald. Seine Ausstellung wird am heutigen Mittwoch um 19 Uhr im Hans-Ralfs-Haus eröffnet und ist dort bis zum 20. November zu sehen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizei fordert mehr Aufklärung. Die Neustädter Frauenrunde organisiert Veranstaltungen gegen Übergriffe.

05.11.2013

Reederei bildet Ungelernte und Quereinsteiger zu Verkäufern und Fachlageristen aus.

05.11.2013

CISMAR» Jan Kollwitz, Bäderstraße 23: tgl. 11.00-18.00 nach Anmeldung ☎043 66/614

Werkstatt-Galerie Elke Tittelbach, ...

05.11.2013
Anzeige