Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustadt kann loslegen
Lokales Ostholstein Neustadt kann loslegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 29.05.2018
Kiel/Neustadt

Das für Städtebauförderung zuständige Innenministerium hat die Freigabe für Mittel in Höhe von 387787 Euro erteilt. Davon tragen Bund und Land einen Zuschuss in Höhe von 258525,12 Euro. „Mit dem Geld kann nicht nur die Fahrbahn erneuert werden. Auch der von vielen Menschen in diesem Bereich genutzte Gehweg kann verbreitert werden. Mit barrierefreien Querungen wird die Sicherheit im Straßenverkehr für alle gesteigert“, erläuterte Staatssekretärin Kristina Herbst die Maßnahme.

50 Prozent der Gesamtausgaben in Höhe von 769575 Euro werden über die Städtebauförderung finanziert. Die Umgestaltung ist Teil einer so genannten städtebauliche Gesamtmaßnahme, für die der Stadt Neustadt seit der Aufnahme in das Städtebauförderungsprogramm im Jahr 2011 insgesamt 8,3 Millionen Euro bereitgestellt wurden. Jeweils 2,7 Millionen Euro wurden von Bund und Land bereitgestellt. Ein weiteres Drittel der Gesamtkosten trägt die Stadt.

lg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein Wassersport Fehmarn e.V. hat mit seinen Mitgliedern auf Anregung der Landkirchener Kiteschule „Kitecoach“ ein Konzept für inselweite vergünstigte Surfkurse für Jugendliche und Kinder ausgearbeitet. Es wurde kürzlich auf der Jahresversammlung offiziell vorgestellt.

29.05.2018

Der Saisonverkehr auf der Insel nimmt spürbar zu. Auch auf den 16 Campingplätzen: Auf der Frühjahrsversammlung der Campingwirte überraschte der Vorstand mit dem Vorstoß, „Mitfahrbänke“ einzurichten, um den Pkw-Verkehr einzudämmen. Er stießen aber auf Widerspruch.

29.05.2018

Neben der Chronik Schönwaldes und Bildbänden aus der Region bietet der Museums-Shop des Dorf- und Schulmuseums nun auch das Buch „Mein Leben nach der Vertreibung“ an. Es ist im Selbstverlag des Autors Heinrich Manthey erschienen und wird im Museum für 20 Euro angeboten.

29.05.2018