Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustadt plant das Jahr 2017
Lokales Ostholstein Neustadt plant das Jahr 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 17.11.2016
Das Küstengymnasium: Wie ist der Zustand der Schule? Diese Frage soll im kommenden Jahr beantwortet werden. Ein Experte soll prüfen, welche Sanierungsarbeiten notwendig sind.

Das größte Vorhaben ist der Bau von zwei Mehrfamilienhäusern mit 30 Sozial-Wohnungen an der Oldenburger Straße. Wobei die endgültige Entscheidung erst im kommenden Jahr fallen wird, wenn den Stadtverordneten die genauen Baukosten vorliegen. Zu beachten ist, dass sämtliche Investitionen sowie Haushaltsplan und -satzung erst im Dezember endgültig verabschiedet werden. Jedoch dürfte der Fahrplan zum Großteil feststehen.

Zur Galerie
Das Küstengymnasium: Wie ist der Zustand der Schule? Diese Frage soll im kommenden Jahr beantwortet werden. Ein Experte soll prüfen, welche Sanierungsarbeiten notwendig sind.

Wie in den Vorjahren muss vor allem in marode Straßen und den Brandschutz von öffentlichen Gebäuden investiert werden. In Pelzerhaken sollen Eschenweg und Birkenweg für zusammen 580000 Euro ausgebaut werden. Bislang gibt es lediglich eine wassergebundene Fahrbahndecke. Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider (SPD) teilte den LN mit, dass die Stadtwerke 654000 Euro für die Schmutz- und Regenwasserkanalisation eingeplant hätten. Insgesamt könnte die Stadt 2,169 Millionen Euro in das Straßennetz stecken.

Nachdem bereits im laufenden Haushalt 150000 Euro für die Feuerwehr vorgesehen sind, sollen im kommenden Jahr weitere 230000 eingestellt werden. Für das Geld ist der Kauf eines neuen Löschgruppenfahrzeugs beschlossen. Zudem kündigte Klaas Raloff, Leiter des Amtes für gesellschaftliche Angelegenheiten, an, dass 2017 ein weiterer Fahrzeug-Kauf auf die Agenda kommen soll.

Viel Geld soll auch in die städtischen Gebäude fließen. Allein 318300 Euro sind für Arbeiten in der Jacob-Lienau-Gemeinschaftsschule vorgesehen. Geplant ist der Ausbau der Hausalarmanlage sowie der dritte Abschnitt der Brandschutzsanierung. Weitere 110000 Euro sind für die Gogenkroghalle vorgesehen. „Die konkreten Maßnahmen stehen erst fest, wenn die Ergebnisse der vor kurzem durchgeführten Brandverhütungsschau vorliegen“, so Batscheider. Die genannte Summe sei eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Unklar ist auch der Zustand des Küstengymnasiums. 100000 Euro sollen für die „Untersuchung zur Anpassung des Gebäudes an die Anforderungen einer modernen Schule“ bereitgestellt werden.

Hintergrund dürften unter anderem die alte Heizungsanlage sowie die Isolierung von Wänden und Decken sein.

Positive Nachrichten gibt es für alle Grundstückseigentümer. Die Straßenreinigungsgebühr soll Dank milder Winter stabil bleiben. Seit 2015 werden pro Straßenfrontmeter 1,80 Euro fällig.

Noch nicht endgültig entschieden ist der Stellenplan der Stadt. Angedacht ist, eine zusätzliche Kraft für die Verkehrsüberwachung einzustellen. Klaas Raloff erläuterte, dass die Person mehr einnehmen als sie kosten würde. Karl-Heinz Schumacher (BGN) sprach sich für eine Umsetzung des Vorhabens aus und begründete dies mit der enormen Arbeitsbelastung im Bereich des Amtes.

 Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während der Herbstferien haben Jugendliche aus Oldenburg sich der Barrierefreiheit in der Stadt angenommen und im Rahmen eines Medienprojekts die Erfahrung gemacht, wie es ist, sich mit dem Rollstuhl durch die Straßen zu bewegen. Daraus ist ein Film entstanden

17.11.2016

Am Donnerstag, 24. November, werden in Eutin die Lichterstadt und die Eisbahn eröffnet.

17.11.2016

Die Entscheidung für die Einrichtung eines Kinder- und Jugendparlamentes steht, die Arbeit kann beginnen. Der Fachdienst für Jugend, Sport und Soziales legte dem Eutiner Schulausschuss zu seiner Sitzung am Dienstagabend eine Ausführung zu den notwendigen Maßnahmen vor, den das Gremium einstimmig billigte.

17.11.2016
Anzeige