Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustadt schafft Krippenplätze in Containern
Lokales Ostholstein Neustadt schafft Krippenplätze in Containern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 14.02.2019
Neustadt will Übungsleiter besser bezahlen und schafft neue Kita-Plätze. Quelle: Sebastian Rosenkötter
Neustadt

Die Stadt Neustadt benötigt dringend weitere Krippenplätze. Die Verwaltung beziffert den Bedarf auf mindestens 20 und schlägt ein Provisorium vor. Demnach sollen unweit der bereits bestehenden Kita Schatzinsel an der Schulstraße Container aufgestellt werden. In diesen könnten bis zu drei Gruppen untergebracht werden. Die Mitglieder des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten haben sich laut der 1. Vorsitzenden Beatrix Spiegel (SPD) einstimmig für das Vorhaben ausgesprochen.

Land steuert Geld bei

Die Anmietung der Container für zwei Jahre kostet etwa 62 000 Euro. Hinzu kommen Bodenarbeiten, die Ausstattung der Räume sowie weitere Anschaffungen. Insgesamt werden 134 500 Euro fällig, wobei eine Förderzusage aus dem Kita-Sofortprogramm des Landes in Höhe von 18 000 Euro vorliegen soll. Amtsleiter Klaas Raloff rechnet damit, dass die erste Gruppe den Betrieb am 1. Mai, die zweite am 1. August aufnehmen kann. Voraussetzung sei die Auftragserteilung bis zum 1. März dieses Jahres. Die Stadtverordnetenversamlung tagt am 28. Februar. Langfristig soll ein Neubau am Lübschen Mühlenberg entstehen.

Positive Nachrichten gibt es für Übungsleiter in Sportvereinen. Die Pauschale je Stunde wird rückwirkend zum 1. Januar 2019 von 1,53 auf 2,50 Euro erhöht. Die Auszahlung erfolgt im Juni 2020. Der Kreissportverband zahlt die selbe Summe. „Die Übungsleiter leisten äußerst wertvolle Arbeit, ohne die Pauschale könnten gerade die kleineren Sportvereine überhaupt nicht existieren. Das macht sich zwar im städtischen Haushalt bemerkbar, ist es uns aber wert“, sagte Spiegel.

Einigung für Umbau der Schulstraße

Ebenfalls einstimmig sprachen sich die Ausschussmitglieder für die bauliche Veränderung der Schulstraße aus. Diese soll sicherer werden. Unter anderem sind breitere Gehwege und eine bessere Beleuchtung vorgesehen. Der Platz auf dem das Krippenprovisorium stehen wird, ist langfristig als Parkplatz vorgesehen.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bürgerinitiative Meerwasserbad Dahme kämpft für den Erhalt der Einrichtung in Dahme. Die Wähler-Gemeinschaft warnt vor hohen Kosten und verfolgt weiter den Weg einer alternativen touristischen Nutzung des Gebäudes.

13.02.2019

Für etliche Schüler aus Dörfern der Großgemeinde Stockelsdorf ist der Schulbusverkehr mit Schwierigkeiten verbunden. Eltern machen jetzt Druck und fordern Verbesserungen.

14.02.2019

Neunte Klasse des Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand stellten Touristikern sechs Event-Konzepte im Alten Rathaus vor. Die Wahl fiel auf eine Musik-Veranstaltung mit ganz speziellen Lichteffekten.

13.02.2019