Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustädter FDP zerfällt – Mitte September Neuwahlen
Lokales Ostholstein Neustädter FDP zerfällt – Mitte September Neuwahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 24.08.2016
„Die unterschiedlichen Auffassungen über das Vorgehen in der Parteiarbeit waren nicht mehr zusammen- zuführen.“Jörg Hansen, FDP-Kreisvorsitzender

Chaos in der Neustädter FDP. Wie erst jetzt offiziell bestätigt wurde, haben fast alle Vorstandsmitglieder Mitte August ihre Ämter niedergelegt. Erwin Schöner, der den Posten des 1. Vorsitzenden seit August 2013 inne hatte, ist sogar aus der Partei ausgetreten. Nach LN-Informationen soll das auf vier weitere der knapp 15 Mitglieder ebenfalls zutreffen, darunter auch Jennifer Rerop. Sie war stellvertretende Vorsitzende. Raus ist auch Schriftführer Werner Schmidt. Um die Situation in den Griff zu bekommen, sind Neuwahlen für den 13.

September geplant. Dies teilt Jörg Hansen, Kreisvorsitzender der Liberalen, mit.

Dass es in der FDP rumort, ließ sich in den vergangenen Monaten bereits mehrfach beobachten. Die alte Garde um Ilse und Uwe Tychsen sowie Erwin Schöner und seine Mitstreiter schienen nicht besonders gut miteinander auszukommen. Zuletzt luden einige FDP-Mitglieder die Presse zu einem Termin bezüglich eines aus ihrer Sicht gefährlichen Radweges in Pelzerhaken (die LN berichteten) ein. Andere distanzierten sich kurz darauf von dem Treffen. Dass die Situation sich nun derart zuspitzt, führt Hansen in erster Linie auf zwei unterschiedliche Wege innerhalb der Partei zurück.

Während Schöner vor allem im Hintergrund arbeitete, sich auf die nachhaltige Entwicklung Neustadts fokussiert und bei Ausschüssen im öffentlichen Teil stets als Zuhörer präsentierte, forderten andere Mitglieder das Gegenteil. Hansen erläutert, dass vor allem kritisiert worden sei, dass Schöner wesentliche tagespolitische Fragen vernachlässigt haben soll. Zu akzeptieren habe man, dass Schöner sein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung behalten will.

Erwin Schöner sagt, dass er als unabhängiger Liberaler weitermachen wolle; unter dem Namen „ES Akzente für Neustadt“. Darüber hinaus betont er, dass die von ihm angeschobene Zukunftsarbeit nicht mehr gemeinsam durchsetzbar gewesen sei. „Ich bin ein innovativer und nachhaltiger Mensch. So ein Konzept kann nur gemeinsam vorangebracht werden“, so Schöner.

Weiter erklärt er, dass es in der Neustädter FDP Personen gebe, die nur Ideen aus Kiel und Berlin umsetzen wollen. „Das Programm fehlt“, sagt er. In den nächsten Wochen und Monaten wolle er weiter mit seinem „liberalen Akzente- Team für das nachhaltige Wohlergehen unserer Europastadt und unseres Umlandes arbeiten“. Kernziel sei es, nachhaltigen Erlebnistourismus zu fördern.

Uwe Tychsen, langjähriges Neustädter FDP-Mitglied, sagt, dass der Ärger nicht ganz neu sei und „es keinen überrascht, dass der Vorsitzende in irgendeiner Weise etwas macht“, wie nun geschehen.

Darüber hinaus legt Tychsen Wert darauf, dass die FDP gut aufgestellt sei. „Wenn morgen Kommunalwahl wäre, könnten wir immer noch alle Bezirke besetzen“, behauptet Tychsen. Zudem betont er, dass die jetzige Situation „allein am Vorsitzenden“ liege.

Sebastian Kraatz, bislang ebenso wie Rerop stellvertretender Vorsitzender, will eine Neuordnung. „Ich bin nicht mehr im Vorstand tätig, aber in der FDP. Wir haben alles auf Null gesetzt, wollen eine Neu-Organisation versuchen“, so Kraatz. Die Frage sei, ob ein eigener Ortsverband gebildet werden könne. Schließlich benötige man sieben Personen für den Vorstand. Jörg Hansen ist überzeugt, dass dies gelingt. „Wichtig ist, dass Neustadt auch weiterhin eine liberale Stimme hat und nun wieder aktiv am politischen Dialog, wie jüngst zum Thema Fahrradweg in Pelzerhaken, teilnimmt,“ so Hansen.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 23. Mal finden die „Fehmarn-Days of American Bikes“ statt.

24.08.2016

Angebote für alle Altersgruppen: Drei neue Kurse starten im September beim Oldenburger Sportverein (OSV).

24.08.2016

Sportschützen vergeben Trainingszeiten – Bürgermeister Carsten Behnk übernimmt die Schirmherrschaft.

24.08.2016
Anzeige