Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustädter Innenstadt soll ampelfrei bleiben
Lokales Ostholstein Neustädter Innenstadt soll ampelfrei bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 16.11.2016

. Positiv aufgenommen von den Bürgern Neustadts wurde die versuchsweise Abschaltung der Ampelanlage am Markt und die Einrichtung eines Fußgängerüberweges auf der Bankenseite zwischen Marktplatz und Café Franz. Der zuvor kritisierte Rückstau in die Waschgrabenstraße, so die Verwaltung bei der Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses am Dienstagabend, sei nach Wegfall der Schaltphasen praktisch nicht mehr aufgetreten.

Klaus Hamer. FOTO: GL

Von den Fußgängern werde die freie Überquerung der Straßen gut angenommen und auch die meisten Autofahrer nehmen entsprechend Rücksicht. Selbst an stark frequentierten Markttagen habe es keine negativen Vorkommnisse gegeben. Die Polizei wertet den Verkehrsversuch als einen Erfolg.

Eine Rückfrage beim Seniorenbeirat habe ebenfalls eine positive Bewertung ergeben. Bei abgestellten Bussen könne die Straße jedoch nur schlecht eingesehen werden. Ein weiterer Fußgängerüberweg könnte helfen.

Aufgrund der während des Verkehrsversuchs gesammelten Erfahrungen wird die Verwaltung gebeten, bei der Verkehrsbehörde des Kreises Ostholstein für die Abschaltung der Ampel und den Fußgängerüberweg eine dauerhafte Verkehrsordnung zu beantragen. Außerdem soll die versuchsweise Einrichtung eines Fußgängerüberweges zwischen Bushaltestelle und Kirche beantragt werden.

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst. Vom Kreis abgelehnt wurde der Antrag der Neustädter CDU, dass die Stadt für die Geschwindigkeitsüberwachung ermächtigt werden soll.

Einstimmig gebilligt wurde das Fällen von elf Pappeln, bis zu drei Kirschbäumen und das auf den Stock setzen von drei Weißdornbüschen. Der Grund: Der Deutsche Wetterdienst betreibt seit 1984 eine automatische Wetterstation in Pelzerhaken, die durch die immer größer werdenden Bäume in ihrer Messung beeinflusst wird. Da die Stadt Eigentümer der Bäume ist, war ihre Genehmigung notwendig.

Ebenfalls einstimmig empfahlen die Mitglieder der Umwelt- und Verkehrsausschusses der Stadtverordnetenversammlung, die Haushaltsansätze für den Umweltbereich für 2017 zu beschließen. Gunter Lothert

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die geplante Schulturnhalle am Eutiner Alten Güterbahnhof bewegt weiter die Gemüter.

16.11.2016

A-Juniorenfußballer des JFV Eutin/Malente werden heute als Fair-Play-Sieger vom Land geehrt.

16.11.2016

Bürgermeister und BI wollen verbal abrüsten.

16.11.2016
Anzeige