Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Neustädter Straßen können nur teuer erneuert werden
Lokales Ostholstein Neustädter Straßen können nur teuer erneuert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 12.10.2017
Anzeige
Neustadt

Unterstützt wird der Antrag von CDU, BGN und SPD. Der Ausschussvorsitzende Klaus Hamer sagte den LN, dass der Unterbau der Straßen derart schlecht sei, dass man nicht fräsen und Asphalt aufbringen könne. „Die Straße muss komplett erneuert werden“, so der Sozialdemokrat. Trotz der offensichtlichen Dringlichkeit könne der Zustand nicht sofort verändert werden. Der Ausschuss solle sich nach neuen Infos der Verwaltung erneut mit der Thematik befassen.

Rüdiger Slawski, Leiter im Bereich Tiefbau des Neustädter Bauamts, erläuterte die Problematik in der Sitzungsvorlage. Demnach sei die pechhaltige Einstreudecke in weiten Teilen der Kirchhofsallee nur etwa fünf Zentimeter dick, so dass beim Fräsen die darunter befindliche Schotterlage durchwühlt würde. Auf dieser könne keine neue Verschleißdecke aufgebracht werden. Ähnlich sehe es im Cap-Arcona-Weg aus.

ser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Projekt interkommunales Gewerbegebiet verzögert sich weiter. Den ersten Spatenstich wird es laut Entwicklungsgesellschaft Ostholstein (Egoh) frühestens Ende 2018 geben. Die Planung habe überarbeitet werden müssen und Förderrichtlinien hätten sich inzwischen geändert.

12.10.2017

Die Gesamtheit des Lebens Jesu musikalisch darzustellen – keiner geringeren Aufgabe stellte sich Georg Friedrich Händel, als er im Jahre 1741 binnen 24 Tagen die Partitur „Messias“ schrieb. Das Oratorienkonzert war nun in Neustadt und tags darauf in Oldenburg zu erleben.

12.10.2017

Sabine Axt vom Projekt Frau & Beruf Ostholstein bietet von Oktober an auch in der Gemeinde Bosau Beratungen für Frauen an. Am Donnerstag, 19. Oktober, am 23. November und am 7. Dezember steht sie jeweils von 9 bis 13 Uhr für Beratungsgespräche im Verwaltungsgebäude in Hutzfeld, Hauptstraße 2, im Sitzungsraum im ersten Stock zur Verfügung.

12.10.2017
Anzeige