Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Nutzer für Hafen-Zentrum gesucht
Lokales Ostholstein Nutzer für Hafen-Zentrum gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 18.10.2016
Netze und weitere Fischerei-Ausstellungsstücke prägen den Veranstaltungsraum mit den Multimedia-Monitoren. Quelle: Fotos: S. Latzel

Neu, sauber, hell, geräumig und luftig, zentral in Niendorf gelegen, maritim dekoriert und mit richtig schicker Aussicht: Der Veranstaltungsraum des Niendorfer Hafen-Informationszentrums kann sich durchaus sehen lassen. Dennoch kämpft er offenbar mit einer gewissen Vereinsamung, besonders in den Abendstunden – denn er wird kaum genutzt, was die Verantwortlichen von der Tourismus GmbH gern ändern würden.

Vereine und Verbände können den Veranstaltungsraum in Niendorf buchen, doch die Nachfrage ist gering.

„Der Multifunktionsraum steht der Allgemeinheit, etwa eingetragenen Vereinen und Verbänden“, grundsätzlich zur Verfügung“, sagt Tourismuschef Joachim Nitz. Der Bau des 740000 Euro teuren, hellblau-weißen Informationszentrums in Form eines Schiffes, das im Mai 2015 eröffnet wurde, ist mit 226000 Euro vom Europäischen Fischereifonds gefördert worden, und mit dieser Förderung ist auch eine öffentliche Nutzung verknüpft. „Vielleicht hat sich das Angebot noch nicht so herumgesprochen“, vermutet Nitz.

Denn bisher schätzen vor allem Touristen den Raum mit den großen, runden Fenstern zum Hafen hin, dem Fußboden in Holzplanken-Optik und den zahlreichen maritimen Ausstellungsstücken – vom Heringsnetz-Anker über Korkschwimmer bis zum alten Seefunk-Empfänger. Drei Monitore bieten in Form einer Multimedia-Präsentation allerlei Wissenwertes über die Geschichte des Niendorfer Hafens und über die Fischerei an sich, zu sehen sind unter anderem Videos zur Schlepp- und Stellnetzfischerei. „Die Urlauber mögen es hier, machen es sich gern mit einem Kaffee gemütlich, gerade bei Regenwetter“, hat Heidi Behncke von der Tourist-Information, die sich zusammen mit dem „Seepferdchen-Shop“ ebenfalls im Zentrum befindet, beobachtet. Kaffeemixturen rückt ein Automat für 1,50 bis zwei Euro heraus, vier Tische verteilen sich lose an den Wänden, Urlaubermagazine und Broschüren zu den Attraktionen in der Region liegen griffbereit herum, und Toiletten gibt es auch.

Im Oktober hat das Zentrum noch täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet, und von „toter Hose“ kann keine Rede sein: Die Glastür geht beständig auf und zu, und vor den Fenstern flanieren auch an einem trüben Dienstagvormittag die Menschen auf und ab – die Herbstferien lassen grüßen. Nur auf der Dachterrasse, die als Aussichtsplattform dient, herrscht wetterbedingte Leere. „Von den Leuten, die vorbeikommen, fragt aber kaum jemand nach dem Raum, um ihn zu mieten“, berichtet Heidi Behncke. Für private Feiern stehe das Hafen-Informationszentrum außerdem nicht zur Verfügung, betont der Tourismuschef. Wohl aus gutem Grund: Zwischenzeitliche Pläne, im Zentrum Gastronomie – womöglich in Form einer Hafenkneipe – anzusiedeln, waren vor drei Jahren auf erbitterten Widerstand unter anderem der Niendorfer Fischer gestoßen, weshalb Partys an der Kaikante tabu sein dürften.

Bislang haben einige Vorträge im Zentrum stattgefunden sowie ein Tierärzte-Seminar und Treffen eines Service-Klubs, in der nächsten Woche wollen die „Himmelfotografen“ von der Lübecker Sternwarte sowohl die Dachterrasse als auch den Innenraum nutzen. Teuer sei es nicht, das Zentrum für Veranstaltungen zu buchen, erklärt der Tourismuschef. Einige Vereine aus der Gemeinde zahlten gar nichts, andere Nutzer wären mit 100 Euro dabei, mit denen vor allem die anschließende Reinigung beglichen würde, so Nitz. „Wir haben auch eine Liste angelegt, mit der wir die Termine koordinieren können – nur steht derzeit leider noch kaum jemand drauf.“

Wer den Veranstaltungsraum des Hafen-Informationszentrums für Veranstaltungen nutzen möchte, melde sich bei der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT) unter Telefon 04503/357778.

Nächste Woche: Die Pracht des Universums

„Die prächtigsten Himmelsfotografien der Lübecker Sternenfreunde“ heißt ein Vortrag im Niendorfer Hafen-Informationszentrum, zu dem die VHS Timmendorfer Strand in Kooperation mit der Sternwarte Lübeck für Mittwoch, 26. Oktober, einlädt. „In diesem Lichtbildervortrag geht es weniger um die Wissenschaft als vielmehr um prächtige und faszinierende Bilder des Sternenhimmels“, heißt es in der Ankündigung: „Erst wenn man ein Teleskop als Teleobjektiv einsetzt und den Sternenhimmel fotografiert, erschließt sich die wahre Pracht eines bunten und farbenprächtigen Universums.“

Der Vortrag von Andreas Goerigk beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene sieben Euro, für Mitglieder des Kulturkreises fünf Euro und für Schüler zwei Euro. Karten gibt es während der VHS-Sprechstunde mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr im Alten Rathaus Timmendorfer Strand oder an der Abendkasse.

Sabine Latzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach sechs Jahren gibt Carsten Staack die Führung der Haffkruger Feuerwehr ab. Zum Nachfolger wurde Sven Reimers gewählt.

18.10.2016

Soll die Schule an den Auewiesen saniert oder doch lieber abgerissen und neu gebaut werden?

18.10.2016

Menschen und Hunde kämpften am Wochenende um den Titel.

18.10.2016
Anzeige