Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Oh Johnny: Cash, Cops und Krach in Böbs
Lokales Ostholstein Oh Johnny: Cash, Cops und Krach in Böbs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 17.09.2016
Country-Sänger Johnny Cash hat zwei echte Fans in Böbs. Quelle: dpa
Anzeige
Böbs

Völlig überzogene Polizeiaktion oder unerträgliche Johnny- Cash-Überdosis? Wenn zwei Seiten dasselbe bewerten, kommen mitunter vollkommen unterschiedliche Geschichten dabei heraus. Eine heiße Nacht in Böbs ist ein gutes Beispiel dafür.

Er (72) und sie (54) verbrachten in der Nacht zu gestern den wahrscheinlich letzten lauen Sommerabend auf der Terrasse in Böbs, bei alkoholischen Getränken und Johnny-Cash-Songs aus dem mit zwei externen Lautsprechern aufgerüsteten Laptop. Dumm nur, dass sich die Polizei als Spielverderber aufspielte, so jedenfalls berichtet es der 72-Jährige. Es sei ein „mehr als schlimmer Polizeieinsatz“gewesen. Erst hätten zwei „Cops“ dagestanden und um mehr Ruhe nachgesucht, wenig später seien gar fünf Polizisten aufgetaucht, hätten ihm Haft angedroht, so der Mann, und den Laptop mitgenommen.

Das ließ seine Frau nicht auf sich beruhen, rief bei der Polizeistation Stockelsdorf an, um die Sache zu klären. Doch dort habe man immer wieder aufgelegt, ohne sie anzuhören. Der 72-Jährige am Morgen danach: „Wie die Polizei ihren Einsatz gemacht hat, das ist jenseits von Gut und Böse. Die Polizei sollte vernünftig sein und schlichten.“

Das klingt bei Polizeisprecher Dierk Dürbrook ganz anders. „Um 1.15 Uhr wurde eine Funkstreife von Stockelsdorf nach Böbs geschickt, weil dort derartig laute Musik ertönte, dass das ganze Dorf beschallt wurde.“ Der Verursacher sei wenig einsichtig gewesen, und weil es nicht besser wurde, hätten die Beamten um 3.30 Uhr wiederkommen müssen, diesmal zu viert. Da hatte es bereits eine rege Kommunikation mit der Wache in Stockelsdorf gegeben. Dürbrook: „Zwischen 2 Uhr und 2.30 Uhr hatte das Paar dort etwa 35 bis 40 Mal angerufen und sich jedes Mal beschwert.“ Zusätzlich hätten die beiden Böbser noch mehrfach die Einsatzleitstelle in Lübeck angerufen.

Das letzte Telefonat war um 4.35 Uhr. Dann senkte sich Ruhe über Böbs.

 sas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige