Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Oldenburg: Arbeiter nach Kranunfall in Lebensgefahr
Lokales Ostholstein Oldenburg: Arbeiter nach Kranunfall in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 17.04.2012
Oldenburg

Der 29-Jährige arbeitete gegen 16.40 Uhr auf der Baustelle des ehemaligen THW-Geländes. Er versetzte Euro-Paletten mit Gasbetonsteinen (Gesamtgewicht etwa 1,2 Tonnen) auf einer bereits geschütteten Sohle. Vom Boden aus bediente er den 15 Meter hohen Baukran mit einer Fernbedienung.

Plötzlich stürzte aus einer Höhe von etwa zwei Metern eine beladene Palette herab und begrub den Mann unter sich. Ein Kollege kam ihm zur Hilfe und alarmierte die Rettungsleitstelle in Eutin.

Ein Notarzt versorgte den Verunglückten zunächst vor Ort bis dieser mit dem Rettungshubschrauber in das UKSH nach Kiel geflogen wurde. Der aus Emkendorf stammende Mann erlitt so starke Verletzungen, dass auch jetzt noch Lebensgefahr besteht. Das Landesamt für Arbeitssicherheit wurde informiert.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei in Eutin konnte am Donnerstagabend zwei Rollerdiebe stellen.

13.04.2012

Brunsbüttel als Zwischenlager? Grüne berufen Sonderparteitag ein. SPD sieht Haltung des Koalitionspartners kritisch. CDU und FDP gegen Atommüll-Lieferung in den Norden.

12.04.2013

Noch vor einem Jahr stand die Zukunft der Jazz Baltica in den Sternen. Unter der Leitung von Nils Landgren startet sie jetzt neu durch - direkt an der Ostsee mit Musikern von der Ostsee.

11.04.2012
Anzeige