Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Innenstadt-Umgestaltung: Konzept wird vorgestellt
Lokales Ostholstein Innenstadt-Umgestaltung: Konzept wird vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 10.10.2018
Oldenburg plant Maßnahmen zur Belebung der Innenstadt. Quelle: *LN
Oldenburg

Die Umgestaltung der Oldenburger Innenstadt geht in die nächste Phase: Am Montag, 22. Oktober, soll das Entwicklungskonzept öffentlich präsentiert werden (19 Uhr, Schützenhof).

Seit Monaten waren Planungsbüros mit den sogenannten Vorbereitenden Untersuchungen befasst (die LN berichteten). Es gab diverse Veranstaltungen mit Bürgerbeteiligung, es wurden Bestandsaufnahmen gemacht und Verbesserungsvorschläge erarbeitet. Ziel ist es, das Stadtzentrum zu beleben, Leerständen entgegenzuwirken und den Ortskern barrierefrei zu gestalten. Ein weiterer Fokus liegt auf den Grünanlagen.

Die geplanten Maßnahmen sollen nach und nach in den kommenden zehn Jahren umgesetzt werden. Das Projekt wird gefördert durch das Städtebauförderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ von Bund und Land. „Wir haben eine Menge vor“, sagt Bürgermeister Martin Voigt (parteilos). Die Umgestaltung des Marktplatzes „als Herzstück“ stehe mit an erster Stelle. „Wir wollen die Aufenthaltsqualität erhöhen“, so Voigt. Dazu gehöre auch eine adäquate Regelung des Verkehrs – genau wie am Schauenburger Platz. Auch solle der Wall besser in Szene gesetzt werden.

In der Fußgängerzone sowie im Stadtpark und auf den Grünflächen spiele das Thema Barrierefreiheit eine große Rolle, ergänzt Bauamtsleiter Stefan Gabriel. „Wir wollen die Anlagen besser nutzbar machen und die Wege für Radfahrer und Fußgänger verbessern.“

Im Schützenhof sollen zunächst kurz die Ergebnisse der Analysen vorgestellt werden, hauptsächlich soll es dann aber um die geplanten Maßnahmen gehen. Alle Einwohner sind willkommen.

Mehr zum Vorhaben unter www.oldenburg-holstein.de/stadtentwicklung.html zu finden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Yachthafen Burgtiefe liegen derzeit sieben Hausboote am Rundsteg. Dieses touristische Angebot boomt seit Jahren entlang der Ostsee-Küste. Der Kreis Ostholstein fordert aber eine Überplanung.

10.10.2018

Der Kreis Ostholstein lässt eine Wiedervernässung des Schürsdorfer Moors prüfen. Noch bestimmt Ackerfläche dort die Landschaft. Doch es gibt Potenzial.

10.10.2018

Das private Feuerwerk einer Firmenfeier hatten einen fünf Monate alten Labrador in der Nachbarschaft so erschreckt, dass der Hund aus Groß Timmendorf weggelaufen war. Am Dienstagabend war die Suche nach dem Welpen endlich erfolgreich.

09.10.2018