Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Oldenburger Gutsladen stellt Diebe zur Schau
Lokales Ostholstein Oldenburger Gutsladen stellt Diebe zur Schau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 01.04.2016

Mit Sarkasmus hat das Oldenburger Gut Kremsdorf auf einen Einbruch in der Nacht zu gestern reagiert. Zwei Unbekannte hatten versucht, die Türen der zum Gut gehörenden „Markthalle Friederichsen“ in der Göhler Straße aufzuhebeln, was gegen Mitternacht von Erfolg gekrönt wurde.

„Wir sind sehr froh über unsere vielen treuen Kunden, die vielleicht auch nachts bei uns einkaufen möchten“, heißt es auf der Facebook-Seite des Gutes, und weiter: „Allerdings wäre es doch schön, wenn ihr euch an die Öffnungszeiten halten würdet.“ Ein dazugestelltes Video aus der Überwachungskamera zeigt die beiden Täter bei ihrer Aktion. Wer die beiden erkenne, solle sie doch bitte über diese Öffnungszeiten aufklären.

Polizeisprecherin Anett Dittmer bestätigt den Einbruch. Das Stehlgut sei indes unbekannt. Ob es einen Zusammenhang zu einem weiteren Einbruch in derselben Nacht gibt, sei noch unklar, werde aber überprüft. Zwischen 18 Uhr am Mittwochabend und 9.30 Uhr gestern Morgen wurde bei einem Eisladen am Marktplatz in Oldenburg eingebrochen. Bisher gibt es keine Täterhinweise. Zeugen sollten sich unter Tel. 04361/10550 melden.

• Das Video des Einbruchs in der Markthalle finden Sie auch verlinkt auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com (Suchwort: Lübecker Nachrichten Ostholstein).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

37 der 43 Mitglieder haben 16 000 Euro Grundkapital eingebracht — Bürgerstiftung Ostholstein ist Trägerin — Eutiner „Löwen“ hoffen auf testamentarische Verfügungen.

01.04.2016

Arbeitslosenquote ging in Ostholstein um 0,9 Prozentpunkte auf 6,6 Prozent zurück.

01.04.2016

Bau der Eisenbahn-Überführung dauert sechs Monate länger als vorgesehen — Während der Osterferien wird in Marxdorf ein Durchlass für Tiere erneuert.

01.04.2016
Anzeige