Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Orgelbauverein hat bereits 70000 Euro eingesammelt
Lokales Ostholstein Orgelbauverein hat bereits 70000 Euro eingesammelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 22.01.2016

Strahlende Gesichter beim Orgelbauverein Oldenburg: Die Spendensammlung für den Bau einer neuen Orgel in der Oldenburger St.-Johannis-Kirche hat die 70

000-Euro-Marke erreicht. Mit dieser Nachricht überraschte Schatzmeister Frank Gabriel jetzt seine Vorstandskollegen. Gabriel optimistisch: „Nun haben wir gute Chancen, bereits zum Jahreswechsel 2016/17 der Kirche und der Stadt einen Betrag von 100000 Euro zur Verfügung stellen zu können.“

Die Vorsitzenden des Oldenburger Orgelbauvereins, Dr. Rolf Olderog und Helmut Schwarze, dankten allen Spendern für ihre großzügigen Zuwendungen. Und sie dankten der Bevölkerung für das dem Verein entgegengebrachte Vertrauen. Zeichen dafür seien der Zuspruch, den der Button des Vereins auf dem Wallfest gefunden hätte, die Prämienzuweisung der Stadt nach dem Sieg bei der RSH-Challenge und die vielen Benefizkonzerte zugunsten der Orgel.

Auch für 2016 hat der Verein eine Fülle weiterer Aktivitäten geplant: zwei bis drei Benefiz-Konzerte soll es geben, eine Erlebnisfahrt zu den großen Lübecker Orgeln unter Leitung von Matthias Voget, Gespräche mit allen anderen Oldenburger Vereinen, persönliche Anschreiben an mögliche Spender und eine Einladung an alle Oldenburger Schulen, die jetzige Orgel zu besichtigen, sie sich erklären zu lassen und Spielproben zu hören.

Allerdings, darauf wiesen Gabriel und Schwarze hin, dürfe bei allem Erfolg nicht übersehen werden, dass zur Bezahlung der rund 520000 Euro teuren Orgel immer noch etwa 200000 Euro eingeworben werden müssen. Hier ginge es um eine Aufgabe der Kirche, bei der sie Unterstützung brauche.

Deshalb wenden sich Olderog und Schwarze noch einmal mit einem Appell an alle Oldenburger: „Stehen Sie zu unserer Stadt. Stehen Sie zu unserer Kirche. Wir bauen jetzt die Orgel für die kommenden 200 Jahre. Eine historische Situation und ein gewichtiger Grund, besonders großzügig zu spenden.“ lg

Orgelneubau: So können Sie helfen
Die St.-Johannis-Kirche ist ein herausragendes Kulturdenkmal. Sie war im frühen Mittelalter die Hauptkirche für den deutschen Norden. Ihre Marcussen- Orgel muss nun zwingend durch einen Neubau ersetzt werden. Dafür hat die Kirche Rücklagen gebildet. Zur Finanzierung fehlen aber 100000 Euro. Hier das Konto des Orgelbauvereins: Sparkasse Holstein IBAN: DE95 2135 2240 0179 0779 04, BIC: NOLADE21HOL. Der aktuelle Spendenstand:
70 000 Euro

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Stück über zwei Jungen, Freundschaft und Toleranz setzt die KulTour Oldenburg die Kindertheatersaison fort.

22.01.2016

Stiftung unterstützt Museum mit 17000 Euro — Sorgen bereitet das vakante Museumscafé.

22.01.2016

Der Dauerstreit pro und contra Schweinemastanlage in Westfehmarn ist eskaliert. Am Donnerstagnachmittag zeigte eine 75-jährige Frau aus Petersdorf einen 68-jährigen ...

22.01.2016
Anzeige