Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 171 000 Euro für Infotafeln und Solarleuchten
Lokales Ostholstein 171 000 Euro für Infotafeln und Solarleuchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 13.09.2018
Knapp 25 000 Euro bewilligte die Aktiv-Region für den Bau von Solarleuchten an Bushaltestellen. Quelle: OZ
Anzeige
Sierksdorf/Ratekau

Die Aktiv-Region Innere Lübecker Bucht fördert an 28 Standorten den Bau von Infotafeln mit rund 145 000 Euro. Außerdem wurden knapp 25 000 Euro für Solarleuchten an Bushaltestellen bewilligt.

Sierksdorf, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Ahrensbök, Ratekau und Stockelsdorf möchten mit diesen Tafeln die Besonderheiten ihrer Dörfer stärker hervorheben. Zusätzlich ist die Gestaltung zentraler Plätze in elf Dörfern der Gemeinden Timmendorfer Strand, Ratekau und Stockelsdorf geplant. Sie sollen Radfahrer und Wanderer zu einer Rast einladen und Einheimischen als Treffpunkt dienen. Darüber hinaus werden an 13 Bushaltestellen Solarleuchten installiert – vorwiegend im Außenbereich der Gemeinden Sierksdorf, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Ahrensbök und Ratekau. Für die Realisierung dieses Kooperationsprojektes hat der Vorstand Fördermittel von rund 146 000 Euro zugesagt, weitere knapp 25 000 Euro fließen in die Installation der Solarleuchten. Auf diesem Weg solle der Sicherheitsaspekt an den Haltestellen erhöht und die Bereitschaft zur Nutzung des ÖPNV gesteigert werden, hieß es seitens der Aktiv-Region. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Gesamtkosten der Projekte belaufen sich auf 286 140 Euro.

Gemeinsames Gestaltungskonzept

Grundlage für die Umsetzung ist ein Gestaltungskonzept, das die Gemeinden in den vergangenen Monaten gemeinsam erarbeitet haben. Vor allem das einheitliche Erscheinungsbild von Informationstafeln und Ausstattung der Plätze werde einen Wiedererkennungseffekt erzeugen, der die regionale Identität auch aus touristischer Sicht stärke, sagte der Vorstand. Die Plätze sind auf die Bedürfnisse von Radfahrern und Wanderern abgestimmt. Die Mindestausstattung mit Sitzgelegenheit, Tisch, Müllbehälter und Fahrradabstellmöglichkeit kann je nach Platzgröße um weitere Elemente ergänzt werden, zum Beispiel einen Fahrradbügel in Überlänge, eine Reparatursäule oder einen Unterstand.

Hohe Priorität eingeräumt

Die Vorstandsmitglieder räumten den geplanten Maßnahmen eine hohe Priorität ein. „Im Urlaub aktiv zu sein und dabei die Region bewusst kennenzulernen, spielt für viele Gäste eine immer wichtigere Rolle“, sagte der Vorstandsvorsitzende Wolf-Dieter Klitzing. Das Projekt biete hierfür entsprechende Anreize und trage in besonderer Weise zur Vernetzung von Küste und Binnenland bei. Es soll in Kooperation mit der Aktiv-Region Wagrien-Fehmarn umgesetzt werden, da auch hier einige Gemeinden Interesse signalisiert haben.

Große Nachfrage in den Dörfern

Im Vorwege der Vorstandssitzung fand eine Mitgliederversammlung statt, in der Vorsitzender Wolf-Dieter Klitzing und Regionalmanagerin Tanja Schridde unter anderem über den Förderbedarf und die aktuelle Finanzsituation berichteten. Insbesondere bei der Ortskernentwicklung und der Schaffung von Gemeinschaftseinrichtungen in den Dörfern bestehe große Nachfrage, hieß es. Auf Landesebene seien für entsprechende Projekte bereits 2,75 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) akquiriert worden. Darüber hinaus stehen in allen Förderschwerpunkten des regionalen ELER-Budgets noch ausreichend Mittel zur Verfügung.

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Aktiv-Region Innere Lübecker Bucht ist ein Zusammenschluss von Kommunen, Vereinen, Verbänden, Institutionen und Privatpersonen im südlichen Kreis Ostholstein. Sie erstreckt sich über die Gemeinden Ahrensbök, Sierksdorf, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Ratekau, Stockelsdorf sowie der Stadt Bad Schwartau und ist Teil der Gemeinschaftsinitiative LEADER der Europäischen Union. Ziel ist die Förderung innovativer Projekte zur Sicherung und Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit im ländlichen Raum. In Schleswig-Holstein wird diese Initiative in der Förderperiode 2014 bis 2020 im Rahmen des Landesprogramms Ländlicher Raum (LPLR) in Form sogenannter Aktiv-Regionen umgesetzt.

Louis Gäbler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fünf Kirchengemeinden im Kirchenkreis Ostholstein beteiligen sich am Tag des Friedhofs am 15. und 16. September.

13.09.2018

Einmal im Jahr lädt die Kreisjägerschaft Eutin Schüler aus Ostholstein zum Walderlebnistag ein. Insgesamt 800 Kindern und über 150 Helfer tummelten sich dieses Jahr in fünf Wäldern. Einer davon war der Wildpark in Malente.

13.09.2018

Einmal im Jahr lädt die Kreisjägerschaft Eutin Schüler aus Ostholstein zum Walderlebnistag ein. Insgesamt 800 Kindern und über 150 Helfer tummelten sich dieses Jahr in fünf Wäldern. Einer davon war der Wildpark in Malente.

13.09.2018
Anzeige