Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ostholstein feiert den Wonnemonat
Lokales Ostholstein Ostholstein feiert den Wonnemonat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 29.04.2016
Dorfvorsteher Fred-Michael Pätau und Dorfvorstands-Beisitzerin Barbara Scharnberg mit einem Mini-Maibaum auf dem Seebrückenvorplatz. Das zweitägige Fest unter dem Original beginnt morgen. Quelle: Katrin Gehrke

Ostholstein — Überall landauf, landab, wird die schöne Tradition des Maibaumaufstellens gepflegt. Auch mit Maifeuer und Tanz in den Mai wird der Wonnemonat begrüßt. Hier kommt der große Überblick über die Veranstaltungen.

Zur Galerie
Dorfvorsteher Fred-Michael Pätau und Dorfvorstands-Beisitzerin Barbara Scharnberg mit einem Mini-Maibaum auf dem Seebrückenvorplatz. Das zweitägige Fest unter dem Original beginnt morgen.

Eutin: Den Eutiner Maibaum stellen die Mitarbeiter des Autohauses am Bungsberg am morgigen Sonnabend ab 16 Uhr (nach dem Wochenmarkt) auf dem Eutiner Marktplatz auf. Nach vollendeter Arbeit sticht Brauhaus-Chef Marcus Gutzeit ein 30-Liter-Fass Maibock an.

Pansdorf: Das Maibaumaufstellen beginnt am morgigen Sonnabend um 18 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in der Eutiner Straße. Mit dabei ist der Fanfarenzuges des TSV Pansdorf. Der Dorfvorstand lädt zu einem gemütlichen Beisammensein ein.

Das DRK Pansdorf bietet Schnittchen, Wein und Sekt an, die Feuerwehr Pansdorf Grillwurst, Bier (Maibock) und Softgetränke.

Eutin-Fissau: Der Dorfverein Fissau-Sibbersdorf stellt am morgigen Sonnabend mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr seinen Maibaum auf. Beginn ist um 18 Uhr auf der Kirchwiese. Für Speis und Trank sorgt der Motorrad-Club Fissau.

Süsel: Der Dorfvorstand lädt ein zum Maibaumrichten am Sonntag, 1. Mai, um 13 Uhr in der Grillkuhle am Süseler Baum. Für Musik und Verpflegung ist gesorgt, gegen Abend wird ein kleines Maifeuer angezündet.

Groß Meinsdorf: Traditionell begrüßen die Groß Meinsdorfer den Mai mit dem Maifeuer auf dem Parkplatz Selmsdörp. Es wird am morgigen Sonnabend um 19 Uhr von der Feuerwehr entzündet und bis zum Schluss von ihr überwacht. Helfer aus den veranstaltenden Gruppen des Ortes — Feuerwehr, SG Schwartautal, Spielstube Kunterbunt und Dorfvorstand — sorgen für Speisen und Getränke. Die Kinder können Stockbrot backen. Um Mitternacht wird der Mai mit einem Mailied begrüßt.

Bosau: Der Dorfvorstand Bosau lädt für morgen zum Maibaumaufstellen am Haus des Kurgastes ein. Treffen ist um 18 Uhr. Zusammen mit der Feuerwehr Bosau-Kleinneudorf sollen kräftige Männer aus dem Ort den Maibaum mit seinem frischen Grün und den Bändern in Schleswig-Holstein Farben in luftige Höhen ziehen. Bei Bratwurst, Brezeln und Maibock wird anschließend gefeiert.

Sereetz: Seit 14 Jahren wird der Mai in Sereetz mit einem fröhlichen Familienfest begrüßt. Dazu lädt der Dorfvorstand ein. Unter dem zwölf Meter großen Maibaum gibt es am Sonntag, 1. Mai, von 14 bis 16.30 Uhr auf dem Dorfplatz an der Ecke Schulstraße/Dorfstraße ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen. Den Auftakt machen die Sereetzer „Plattsnakers“ mit der plattdeutschen Version der Sereetzer „Dorfhymne“ und einem plattdeutschen Maigedicht. Danach gibt es Vorführungen des Sportvereins von tänzerischer Früherziehung bis Stepp-Aerobic. Ergänzt wird das Programm durch eine Zaubershow, Musik von der Gruppe „De fidele Dörpsmusik" sowie Maibowle, Maibock, selbstgebackenen Kuchen und Bratwurst vom Grill.

Ratekau: Die Mitglieder des Gemeindejugendringes in Ratekau haben sich wieder allerlei einfallen lassen für die Maifeier. Sie beginnt am Sonntag, 1. Mai, um 11 Uhr unter dem Maibaum auf dem Rathausvorplatz in Ratekau. Es gibt Vorführungen, einen Luftballonwettbewerb, Kinderschminken sowie Kaffee, Kuchen, Grillwurst und kalte Getränke.

Pönitz: Am 1. Mai feiert die Dorfschaft Pönitz von 11 bis 14 Uhr auf dem Platz vor dem Museum in Pönitz ihr Maibaumfest. Das Kuratorium Pönitz, der Zusammenschluss des Dorfvorstandes, der Vereine und zahlreicher Gewerbetreibender der Dorfschaft, organisiert ein fröhliches, buntes Fest. Die Freiwillige Feuerwehr Pönitz stellt den Maibaum um 11 Uhr auf, neben diversen Vorführungen und Mai- und Frühlingsliedern wird es auch wieder Suppe und Grillwürste, Kaffee und das Kuchenbuffet vom Hausfrauenbund Pönitz, frische Maibowle und weitere Getränke geben. Das Museum ist während der Feier geöffnet.

Timmdorf: Der Dorfverein „Schönes Timmdorf“ stellt am Sonntag, 1. Mai, ab 14 Uhr auf dem Dorfplatz den Maibaum auf.

Nüchel: Rund um das und im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Nüchel wird morgen Abend in den Mai getanzt. Für Musik zum Schwofen sorgt das HRC Musikteam, dazu gibt es Getränke und Leckeres vom Grill sowie ein zünftiges Lagerfeuer.

Aktion Maibaum: Höchste Sicherheitsstufe

Fred-Michael Pätau hatte es schon 2015 während des Maibaum-Aufstellens angekündigt. „Im nächsten Jahr übernehme ich die Verantwortung für die Aktion nicht mehr. Das ist ja viel zu gefährlich.“ An dieser Meinung hat sich beim Scharbeutzer Dorfvorsteher in den vergangenen zwölf Monaten nichts geändert. „Schluss mit lustig“, sagt er und blickt zurück: „In der Vergangenheit waren doch alle froh, wenn der letzte Schlag gesetzt war und der Baum fest stand.“

Immer wieder hatte Pätau beobachtet, wie Passanten noch während der Aufbauphase auf den Kran kletterten und von oben Fotos machten. Oder dies: „Ein Mann hat einmal mit seinem Kleinkind auf dem Arm in die Hülse geguckt, in der der Baum versenkt wird.“ Pätau habe nur gerufen: „Nehmen Sie das Kind weg. Wenn es dort hineinfällt, bekommen wie es nie wieder heraus.“ Irgendwie sei immer etwas los gewesen.

Bereits heute wird der 18 Meter hohe und sechs Jahre alte Douglasien-Stamm auf dem Seebrückenvorplatz nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit aufgestellt. Erst morgen kommt er so richtig zur Geltung. Das aber wird der guten Stimmung der dann folgenden zweitägigen Veranstaltung sicherlich keinen Abbruch tun. Das muntere Treiben unter dem wieder reich verzierten Maibaum beginnt am Sonnabend, 30. April, um 14 Uhr. Dorfvorsteher Pätau wird den Trubel eröffnen, Discjockey Guido Eichstädt die passende Musik dazu liefern. Anschließend spielen die „Silvershadows“, und zwischen 17 und 18 Uhr ist der Gospelchor „Heaven 111“ der Scharbeutzer Kirchengemeinde zu hören. Von 18.15 bis 19 Uhr geben Schülerinnen aus Elenas Tanzschule Kostproben ihres Könnens. „Die Junx“ und „Das Chaos Team“ werden ab 19 Uhr und dann in den Mai hinein, bis gegen 1 Uhr, eine „durchgedrehte Partyshow“ abliefern.

Der Sonntag, 1. Mai, beginnt unter dem Maibaum auf dem Seebrückenvorplatz um 11 Uhr mit einem Auftritt der Band von Kay Weidemann, weiter geht es ab 13 Uhr mit Guido Eichstädt. Zwischen 14 und 17 Uhr treffen sich nach einem Sternmarsch verschiedene Musikgruppen auf dem Seebrückenvorplatz.

Mit dabei sind unter anderem die Deutsche Jugend- Brass-Band und der Fanfarenzug des TSV Pansdorf. Um 17 Uhr wird dann Guido Eichstädt bis etwa 18 Uhr die Mai-Eröffnungs-Veranstaltung in Scharbeutz ausklingen lassen. Der Maibaum aber wird dann noch einige Zeit auf dem Seebrückenvorplatz stehen.

Von Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ostholstein Timmendorfer Strand/Scharbeutz - Massiver Polizei-Einsatz am Vatertag

Timmendorfer Strand und Scharbeutz setzen erneut auf das gemeinsame Sicherheitskonzept. Massive Polizeipräsenz und private Sicherheitsdienste sollen Alkoholexzesse und Randale schon beim kleinsten Aufflackern unterbinden.

28.04.2016

Timmendorfer Schüler stellten Lexikon für Flüchtlinge zusammen.

28.04.2016

Das Buddeln nach See- und Lionspferdchen am Ostersonntag in Timmendorfer Strand hat sich gelohnt — auch für die Jugendgruppen der Gemeinde.

28.04.2016
Anzeige