Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ostholstein hat 23 gut ausgebildete Junggesellen mehr
Lokales Ostholstein Ostholstein hat 23 gut ausgebildete Junggesellen mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 28.08.2017
Ausbilder (links) und Junggesellen vor der Freisprechungsfeier der Baugewerbe-Innung Ostholstein. Quelle: Foto: Christina Düvell-Veen

Sechs Maurer und 17 Zimmerer aus Ostholstein haben es jetzt schwarz auf weiß. Sie haben ihre Lehrzeit erfolgreich abgeschlossen und sind nun Junggesellen. Zur Freisprechung der Baugewerbe-Innung Ostholstein trafen sich Ausbilder, Angehörige und Vertreter des Baugewerbes in Eutin.

Dabei sagte Obermeister Michael Harms: „Gute Zimmerer und Maurer sind wichtiger denn je.“ Die jungen Männer sollten die Berufsausbildung aber nicht als Selbstverständlichkeit ansehen. Die Freisprechung sei ein passender Rahmen, einmal „Danke“ an Ausbilder und Familien zu sagen.

Auch nach dem erfolgreichen Abschluss müsse weiter gelernt werden. Harms: „Sehr bald wird eine Vielzahl von älteren Kollegen in den Ruhestand gehen.“ Dabei sei in vielen Betrieben aber die Nachfolge noch nicht geregelt. „Das könnte Ihre Chance sein. Sie können jede Hürde überspringen. Sie müssen es nur wollen“, legte Harms den Gesellen nahe.

Deutliche Worte auch der Selbstkritik sprach Geschäftsführer Marcel Müller-Richter vom Verband Handwerk Schleswig-Holstein. „Wir müssen hart an unserem Image arbeiten“, sagte er.

Der „Kampf um die Fachkräfte von morgen“ dürfe nicht so ohne Weiteres aufgegeben werden. Es würden wieder mehr junge Menschen benötigt, die sich für eine handwerkliche Karriere entscheiden.

Müller-Richter hatte gleich mögliche Wege im Blick: „Wir müssen rein in die Schulen, und wir müssen ran an die Studienabbrecher.“

Wichtig sei auch, dass die Verbandsvertreter weiter an den Rahmenbedingungen arbeiten, „damit Sie als Handwerker in Zukunft erfolgreich sein können“.

Gerade in der heutigen Zeit sei das Handwerk wichtiger denn je. Müller-Richter hob hervor: „Wir sind die Wirtschaftsmacht von nebenan. Wir nehmen eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung wahr, weil wir ausbilden und weil wir Verantwortung für unsere Mitarbeiter übernehmen.“

Müller-Richter ermunterte die jungen Handwerker, immer gute Arbeit abzuliefern und sich nicht nur auf Talent und auf die geschickten Hände zu verlassen. „Es braucht auch Tugenden wie Fleiß, Pünktlichkeit, Genauigkeit und Flexibilität sowie Kreativität.“

Als jeweils Innungsbeste wurden bei den Maurern Bengt Facklamm, der in Gleschendorf beim Bauunternehmen Heinz Oldenburg ausgebildete wurde, und bei den Zimmerern Michel Colschen, der bei der Walter Hoffmann Baugesellschaft mbH in Neustadt lernte, ausgezeichnet.

Die Hochbaufacharbeiter und Ausbaufacharbeiter werden in ihrem Ausbildungsberuf noch weiter tätig sein und zu einem späteren Zeitpunkt freigesprochen.

GLÜCKWUNSCH

Sie haben ihre Ausbildung

erfolgreich abgeschlossen:

Maurer: Tobias Becker (Gollan-Bau GmbH, Schashagen), Bengt Facklamm (Karl-Heinz Oldenburg Bauunternehmen, Gleschendorf), Michel Fiebelkorn (Baugesellschaft Nittritz, Harmsdorf), Tim Gundlack (Evert Bau-GmbH, Ahrensbök), Max Loewe (Dose + Sohn Bauunternehmen GmbH, Malente), Philip Wiebcke (Jörg Peters Maurermeister, Timmendorfer Strand).

Hochbaufacharbeiter: Pascal Affeldt (Karl-Heinz Oldenburg Bauunternehmen, Gleschendorf).

Zimmerer: Felix Bruchwitz (Jelinek & Kruck GmbH, Stockelsdorf), Brian Bumann (Frehers & Witt GmbH & Co., Landkirchen auf Fehmarn), Michel Colschen (Walter Hoffmann Bauges. mbH, Neustadt), Nils Hamann (Sven Jansen Zimmerermeister, Henstedt-Ulzburg), Tom-Hendrik Heintz (Walter Hoffmann Bauges. mbH, Neustadt) Tom Jacobsen (Holzbau Fehmarn GmbH, Burg auf Fehmarn), Jannik Kaminski (Path Zimmerei & Dachdeckerei, Oldenburg), Jan Kienzle (Thomas Westphal Zimmerermeister, Glasau), Jannik Liedtke (Markus Denz Zimmerermeister, Rantzau), Mavin Meyer (Jan Schöning, Schashagen), Jesper Möller (Contract-Vario Baugesellschaft, Dakendorf), Sebastian Ochsenforth (Gollan-Bau GmbH, Schashagen), René Oldörp (Gollan-Bau GmbH, Schashagen), Maximilian Pahnke (Contract-Vario Baugesellschaft mbH, Dakendorf), Tim Rochel (Holzbau Hargus GmbH, Timmendorfer Strand), Daniel Wasiak (André Gieseler Zimmererbetrieb, Bad Schwartau) und Julian Wegner (Jörn-Peter Wiese Zimmerermeister, Malente).

Ausbaufacharbeiter: Fabian Buck (Gollan-Bau GmbH, Schashagen), Fynn Doyen, (Frehers & Witt GmbH & Co, Landkirchen auf Fehmarn), Justin Dünnfründt (Möller-Holzbau GmbH, Bosau), Felix Lambeck (Walter Hoffmann Bauges. mbH, Neustadt), Jannes Lüder (Walter Hoffmann Bauges. mbH, Neustadt), Tobias Rehage (Holzbau Hargus GmbH, Timmendorfer Strand) und René Werner (Gollan Bau GmbH, Schashagen).

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

OHT und Bürgermeister zeigen Bernd Buchholz touristische Entwicklung auf.

28.08.2017

Hunderte Teilnehmer beim Umzug am Sonntag – Ahrensböker werten Heimatfest als Erfolg.

28.08.2017

Die Eutiner Urban Sketcher sind am Wochenende (1. bis 3. September) Gastgeber für das Jahrestreffen der Sketcher Szene.

28.08.2017
Anzeige