Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ostholstein ist frei von Windpocken
Lokales Ostholstein Ostholstein ist frei von Windpocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:20 03.08.2016

Die Zahl derer, die an Windpocken erkranken, steigt wieder. Das teilt die Krankenkasse „IKK-Classic“ mit, die für 2015 und das erste Halbjahr 2016 die Statistik des Robert-Koch-Instituts über Infektionskrankheiten in Schleswig-Holstein ausgewertet hat. Dabei zeige sich, dass es wieder mehr Menschen gibt, die Windpocken bekommen. Mit einer Ausnahme:

In Ostholstein ist bis Ende Juni kein einziger Fall gemeldet worden. Anders sieht es etwa im Kreis Pinneberg aus, der mit 69 Fällen die Statistik anführt.

Im gesamten Bundesland Schleswig-Holstein gab es beim Vergleich der ersten Halbjahre 2015 und 2016 eine Steigerung von über 50 Prozent: 2015 wurden Windpocken bei 231, 2016 bei 354 Menschen festgestellt.

Kleine Zahlen gibt es auch bei anderen Infektionskrankheiten. So wurden in Schleswig-Holstein bis Ende Juni nur drei Fälle von Masern gemeldet. Auch beim Mumps sind die Zahlen rückläufig. Im ersten Halbjahr sind 18 Schleswig-Holsteiner daran erkrankt.

Zunahmen gibt es landesweit dagegen beim Keuchhusten. In Schleswig-Holstein wurde die Krankheit im ersten Halbjahr 117 Mal diagnostiziert. Die meisten Keuchhusten-Fälle traten in diesem Zeitraum im Kreis Nordfriesland auf.

Ob Masern, Mumps, Keuchhusten oder Windpocken: Gegen alle diese Krankheiten gibt es Impfungen, mit denen man sich und seine Kinder effektiv gegen eine Infektion schützen kann. Die „IKK-Classic“

weist darauf hin, dass gesetzliche Krankenkassen empfohlene Impfungen bezahlen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Schienenanbindung des Belt-Tunnels bleibt alles wie gehabt. Der gestern vom Bundeskabinett verabschiedete Bundesverkehrswegeplan sieht bei dem Projekt keine ...

03.08.2016

Musik als Ohrenschmaus - und als Augenweide. Manchmal sogar aufgewertet durch Gaumenfreuden. Auf der Insel haben die Musikliebhaber wieder die Qual der Wahl. Es gibt noch Restkarten für das SHMF-Konzert am 14. August mit dem Auryn-Quartett in der Burger St.-Nikolai-Kirche.

03.08.2016

Umzug der Museumswerkstatt in das ehemalige Volksbank-Gebäude wird demnächst erfolgen – Mittelalterlich-slawisches Markttreiben zum 64. Dorffest.

Anzeige