Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Ostholstein kämpft gegen "Fixierungen"

Eutin Ostholstein kämpft gegen "Fixierungen"

Betreuungsverein stellte „Werdenfelser Weg“ vor. Große Erfolge bereits in anderen Regionen Deutschlands.

Voriger Artikel
Gewalt an Frauen — bis zu zwei Anzeigen pro Woche
Nächster Artikel
Ein Käufer für die Alte Schule in Süsel

Fixierungen von pflegebedürftigen Menschen sollen nur noch vorgenommen werden, wenn sie wirklich notwendig sind.

Quelle: epd

Eutin. In Ostholstein soll der „Werdenfelser Weg“ beschritten werden. Auf ihm wird den freiheitsentziehenden Maßnahmen in Pflegeheimen durch Bettgitter, Bauchgurte oder Tischplatten an Rollstühlen der Kampf angesagt. Beim „Werdenfelser Weg“ handelt es sich um ein Projekt, das von Amtsrichtern in Bayern ausgearbeitet und verbreitet wurde.

00011ak3.jpg

„Es werden gemeinsam schonende Alternativlösungen gefunden.“ Amtsrichter Sebastian Kirsch

Zur Bildergalerie

„Ostholstein macht mobil gegen Fixierungen alter und pflegebedürftiger Menschen“, hat Gudrun Kruse, Vorsitzende des Betreuungsvereins Ostholstein, als Parole für das kommende Jahr ausgegeben.

Während einer Auftaktveranstaltung rief sie engagierte Menschen aus dem Pflegebereich, der Altenhilfe, der Betreuungsgerichte und der Krankenhäuser zur Mitarbeit bei der praktischen Umsetzung des „Werdenfelser Weges“ auf. Mit Veränderungen von Verfahrensabläufen der gerichtlichen Genehmigungsverfahren und einem deutlichen Bekenntnis aller beteiligten Behörden soll den Fixierungsautomatismen begegnet werden. Kernpunkt des „Werdenfelser Weges“ ist die Ausbildung von spezialisierten Verfahrenspflegern, die auf dem Gebiet der freiheitsentziehenden Maßnahmen sowohl über rechtliche als auch über pflegerische Fachkenntnisse verfügen. Eingesetzt werden dann nicht mehr wie bislang häufig üblich Rechtsanwälte, sondern Personen, die einen Pflegeberuf erlernt haben und die über einschlägige Berufserfahrung verfügen.

Sebastian Kirsch, Berufungsrichter am Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen und einer der beiden Väter des nach einer bayerischen Region benannten Projektes „Werdenfelser Weg“, erklärte zunächst anhand von beeindruckenden Zahlen und teils schockierenden Fotos die Beweggründe für sein Handeln.

Kirsch, der von einem Vortrag im ostfriesischen Wittmund kam und nach Schleswig weiterreiste, sagte eingangs: „Ich werde derzeit in der Republik herumgereicht für eine kleine Sache, die wir in Garmisch vorgenommen haben, und die große Wirkung erzielt hat.“ In fast allen Bundesländern werde der „Werdenfelser Weg“ gegangen, in einigen Regionen werde er noch vorbereitet. Beteiligte Gerichte und Behörden melden häufig dauerhafte Rückgänge von 25 bis 60 Prozent, teilweise über 70 Prozent der richterliche Genehmigungen von Fixierungen. „Es werden in vielen Fällen gemeinsam schonende Alternativlösungen gefunden“, sagte Kirsch.

In Deutschland seien jährlich zwischen 240 000 und 400 00 Menschen von Fixierungen betroffen. Dabei gebe es etwa 30 Todesfälle pro Jahr. Experten gehen jedoch von einer hohen Dunkelziffer und von etwa 300 Toten aus, so Kirsch.

Monatelang dauernde Fixierungen im Bett oder Stuhl lösen nach Angaben des Amtsrichters häufig Nebeneffekte wie körperliche oder seelische Leiden aus. Sie seien oft Ursache dafür, dass sich das Gesamtbild des Menschen verschlechtert. Als Beispiele nannte er Muskelabbau, Inkontinenz und Ängste.

Der „Werdenfelser Weg“ setzt auf „den Mut zu einer gemeinsam getragenen Einzelfallentscheidung“. Er stärkt ausdrücklich die pflegefachliche Beurteilung. Damit Haftungsängste keine dominante Rolle für das Genehmigungsverfahren spielen, wird ein neutraler Verfahrenspfleger mit eigenem pflegerischen Berufswissen bei Beginn des Genehmigungsverfahrens vom Betreuungsrichter gestellt. Dieser schaltet sich dann als Fürsprecher des Betroffenen und als Ansprechpartner für die Angehörigen und Pflegenden ein. Ziel des Projektes sei es, so Kirsch, zu einer gemeinsam getragenen Abschätzung zu kommen, wie im konkreten Fall das Verletzungsrisiko bei einem Sturz einerseits und andererseits die gravierenden Nachteile einer Fixierung einzuschätzen sind.

Die Initiatoren des „Werdenfelser Wegs“ wurden 2012 mit dem Janssen-Zukunftspreis ausgezeichnet. Die Jury war der Auffassung, der „Werdenfelser Weg“ „biete deutschlandweit die erste rechtliche Grundlage für die Vermeidung von Fixierungsmaßnahmen bei pflegebedürftigen Menschen“.

Weitere Informationen geben der Betreuungsverein Ostholstein, Telefon 045 21/80 03 310, E-Mail: betreuungsverein@drk-ostholstein.de. Zu finden sind sie auch auf der Internetseite vom Landkreis Garmisch-Partenkirchen unter „Werdenfelser Weg“.

Christina Düvell-Veen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.