Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ostholstein lädt zum Public-Viewing
Lokales Ostholstein Ostholstein lädt zum Public-Viewing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 08.06.2016
Das gemeinsame Fußballerlebnis hat den Klingbergern in ihrer Kirche zur WM Spaß gemacht. Es wird zur EM wiederholt. Quelle: Fotos: Christina Düvell-Veen

Die Fieberkurve steigt in Ostholstein. Am Sonnabend, zum Auftakt der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich, gibt es sicherlich erhöhte Temperaturen. Sonntag aber, beim ersten Spiel der deutschen Mannschaft, wird es ganz bestimmt heiß. Viele Einheimische, aber auch Urlauber, lassen sich in den Bann des runden Leders ziehen und fiebern mit.

Zur Galerie
Die TALB-Mitarbeiterinnen Tanja Gerstl (von links), Doris Wilmer-Huperz und Kai-Anne Christensen sind schon im EM-Fieber. Sie haben Public-Viewing-Veranstaltungen und Panini-Börse vorbereitet.

Ebenso wie andere Touristiker im Lande auch haben Doris Wilmer-Huperz, Kai-Anne Christensen und Tanja Gerstl von der Tourismus Agentur Lübecker Bucht (TALB) erkannt: „Die Zeiten, in denen die Spiele allein auf dem heimischen Sofa verfolgt wurden, sind vorbei. Immer mehr Leute zieht es raus in die Gemeinschaft von Gleichgesinnten, mit denen sie die Gefühlsachterbahnen während eines spannenden Fußballspiels teilen können.“

Sowohl an der Lübecker Bucht als auch im Binnenland gibt es verschiedene Orte, an denen Leinwände oder Fernseher aufgestellt werden. Hier eine kleine Auswahl:

Damit Gäste auf dieses besondere Vergnügen nicht verzichten müssen, hat die TALB pünktlich zum EM-Start einen Flyer mit dem Titel „EM 2016 guckst du hier“ in einer Auflage von 10000 Exemplaren herausgebracht. Darin sind – wie es sich für eine gelungene Fußball-Partie gehört – elf Gastronomen aus Scharbeutz und Neustadt aufgeführt, in denen Live-Fußball mit Genuss erlebt werden kann. Mit dabei sind in Scharbeutz das Café Wichtig, die Essbar de Luxe, das Heinrichs, der Wennhof, das Capolino und Herzbergs Restaurant sowie in Neustadt Klüvers Brauhaus, Krabbes Restaurant, die Kombüse im Rundhafen, die Ancora Marina und der Neustädter Hof. Der Flyer liegt in allen Tourist-Informationen in Scharbeutz, Haffkrug, Sierksdorf, Neustadt/ Pelzerhaken und Neustadt (Bürgerbüro) sowie in den teilnehmenden Gastronomieeinrichtungen aus.

Die TALB organisiert eine Panini-Tauschbörse, die zu verschiedenen Terminen und an verschiedenen Orten einlädt, die „Bildchen mit Suchtpotential“ hin und her zu tauschen. Kai- Anne Christensen: „Wer meint, das sei ein Kinderprogramm, der irrt.“ Unter den „echten Kerlen“ mischten sich vornehmlich Väter ins Tauschpublikum. Sie sind mindestens so begeistert dabei wie der Nachwuchs, wenn es um die Vervollkommnung des Panini-Heftes geht. Auf der Website der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, www.luebecker-bucht-ostsee.de, sind alle Termine der Tauschbörse aufgeführt.

Sie finden entweder in Scharbeutz ab dem 3. Juli bis 28. August, jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr, oder in Neustadt/Pelzerhaken vom 10. Juli bis 21. August, stets von 14.30 bis 17.30 Uhr, statt.

Fußballbegeisterte in Timmendorfer Strand können auf einer LED-Großleinwand alle Spiele der Europameisterschaft live verfolgen. Am Freitag, 10. Juni, geht es um 21 Uhr los. Das Spiel Frankreich – Rumänien bildet die Eröffnung eines vierwöchigen Fußballvergnügens für alle Fans in Timmendorfer Strand.

„Besonders spannend wird es zu den Deutschlandspielen, zu denen wir eine große Fangemeinde erwarten“, so Tourismusdirektor Joachim Nitz. Für die Übertragung der Spiele hat die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH extra eine LED-Leinwand in der Größe von 2,50 mal drei Meter angeschafft. Für die gesamte Dauer der EM steht allen Besuchern und Einheimischen das Areal an der Musikmuschel für das Public Viewing zur Verfügung. Da ein gastronomisches Angebot vorhanden ist, wird die Mitnahme von Getränken und Speisen verboten. Der Eintritt ist kostenlos.

In Timmendorfer Strand, aber auch in Niendorf, bieten einige gastronomische Betriebe die Möglichkeit zum Gemeinschaftsschauen. Mit dabei sind in Timmendorfer Strand das Café Engels Eck, das Café Fitz, König Timme, Martins Chevy, das Oswald und das Restaurant Filou. In Niendorf sind es Johannsens und das Hübsch Restaurant.

Der Kulturkreis Ahrensbök veranstaltet Public Viewing-Veranstaltungen im Bürgerhaus ab dem ersten Deutschland-Spiel, also ab Sonntag, 12. Juni. Dann wird die Partie Deutschland gegen die Ukraine übertragen. Weiter geht es am 16. und am 21. Juni. Sollte das deutsche Team eine Runde weiterkommen, wird das Bürgerhaus zu dessen Spielen weiter geöffnet sein. Auch dort ist der Eintritt frei.

Dasselbe gilt für die Veranstaltungen im Brauhaus in Eutin. „Wir werden wieder eine Fan-Arena aufbauen und vor jedem Deutschland-Spiel richtig Party machen“, kündigt Brauhaus-Chef Marcus Gutzeit an. Alte und neue Fußballhits sollen dabei für Stimmung sorgen.

In Klingberg wird zum zweiten Mal die Geroldkirche Austragungsort der Public Viewing-Abende sein. Organisator Marvin Holtz: „Das kam bei der Fußball-WM 2014 schon ganz toll an.“ Die Fans versammeln sich erstmals am Sonntag, 12. Juni, etwa eine halbe Stunde vor dem Spielbeginn vor dem Fernseher.

Eine große Fußballparty soll es auch in der Strandhalle in Grömitz geben. Tourismuschef Olaf Dose-Miekley rechnet mit rund 300 Besuchern bei den Spielen der Deutschland-Elf.

„Deutschland ist eine Fußball-Nation! Gemeinsam schauen und jubeln sind spätestens seit der WM im eigenen Lande einfach toll und im Urlaub sowieso. Für Tourismusorte ein fester Bestandteil des Veranstaltungsangebotes“, betont Miekley. Jedoch habe die Großveranstaltung auch einen Nachteil. „Die allgemeine Buchungsnachfrage ist zu Fußball-WM oder -EM erfahrungsgemäß stets etwas zurückhaltender, der Gast schaut sehr gern in der heimischen Umgebung mit Familie und Freunden dem Ereignis zu.“

Kellenhusen hingegen setzt weniger auf ein zentrales Rudelgucken, sondern vielmehr auf ein Angebot in diversen Betrieben entlang der Strandpromenade. Touristikleiterin Eva Krüger sagt, das Zeigen der Spiele habe eine besondere Bedeutung für Urlauber. „Mehr als 50 Prozent der Kellenhusener Gäste kommen aus fußballbegeisterten Regionen Niedersachsens und Nordrhein-Westfalens. Ohne die Möglichkeit, die EM im Urlaubsort schauen zu können, wäre der Urlaub wahrscheinlich nur halb so schön. Dieses Risiko wollen unsere touristischen Betriebe und wir nicht eingehen.“

Ein paar Kilometer weiter nördlich in Weissenhäuser Strand hält Sabrina Kutz (Marketing) Public Viewing für „nice to have“, aber „nicht buchungsentscheidend“. Dennoch würden die EM-Spiele übertragen, und Zuschauer von außerhalb seien willkommen.

Ein Höhepunkt der Europameisterschaft dürfte die Übertragung des Finals in Burg werden. Es soll während des Stadtfestes auf einer zwölf Quadratmeter großen LED-Leinwand mitten auf dem Marktplatz gezeigt werden. Gleich alle Spiele sollen auf dem Campingplatz Wulfener Hals zu sehen sein.

 Christina Düvell-Veen und Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Europameisterschaft in Frankreich wird in Gastronomiebetrieben und auf öffentlichen Plätzen gezeigt.

08.06.2016

Im dänischen Holeby (Lolland) treffen am Mittwoch Baltic FS und Partnerfirmen aus Ostholstein bei der „Fehmarn Link Konferenz“ auf zukünftige Auftraggeber.

08.06.2016

Unwetterwarnung für die Kreise Segeberg, Stormarn, Ostholstein und Herzogtum Lauenburg: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Dienstagabend vor schweren Gewittern über Norddeutschland gewarnt. Mittlerweile wurden die Warnungen heruntergestuft.

07.06.2016
Anzeige