Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ostholstein räumt auf: Feilschen und Feiern in Eutin
Lokales Ostholstein Ostholstein räumt auf: Feilschen und Feiern in Eutin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 11.08.2015
Der Staub kommt noch runter. Elfie und Jochen Mielke tragen zusammen, was beim Großflohmarkt verkauft werden soll. Quelle: Fotos: Benthien (1), Hfr (2)
Eutin

Langsam ist es Zeit, Schränke, Keller und Lagerräume zu durchforsten und die Ware für Sonnabend zusammenzusuchen: Für die Schwestern Bärbel Dreyer und Elfie Mielke aus Görnitz ist der Eutiner Großflohmarkt seit „wohl 20 Jahren“ ein Pflichttermin und auch eine Art Familienunternehmen: Ihre Männer packen mit an, die Kinder schauen vorbei oder steuern Verkaufsartikel bei, eine weitere Schwester löst sie am Stand ab oder kommt zum Kaffeetrinken und Klönen.

„Klar nehmen wir auch Sekt mit. Das ist immer ein lustiger Tag, und wir treffen Freunde und Bekannte, die wir lange nicht gesehen haben“, sagt Elfie Mielke (60). An ihrem Platz an der Lübecker Straße, an dem sie schon „seit zehn, zwölf Jahren“ stehen, haben sie auch „nette Dauernachbarn“. Das gibt immer ein großes Hallo, wenn sie sich nach einem Jahr wiedertreffen. Geld könne man beim Flohmarkt nicht machen, aber viel Spaß haben und zu Hause immerhin etwas Platz schaffen, sagen die Schwestern. Eine Vorhersage, was gut gehe, könne man nicht treffen, „das ist sehr unterschiedlich“.

„Wir haben in den vergangenen Jahren Gegenstände aus den Haushaltsauflösungen von Mutter und Schwiegermutter verkauft“, so Elfie Mielke. Ihre Schwester Bärbel sei früher Dekorateurin gewesen und habe einiges aus ihrem Fundus mitgebracht. Aus Pappmaché, auf Drahtgestellen in Form gezogen, bemalt und besprüht, sind Nussknacker, Zwerge, Eisbären, Weihnachtsmänner und andere Fantasiegestalten, die am Sonnabend Käufer finden sollen. Ansonsten hat das Familienunternehmen Mielke/Freyer Kinderbekleidung und -spielzeug, Geschirr, Weihnachtsbaumschmuck, Vasen und Bücher dabei. Auf das Feilschen freut sich Elfie Mielke schon. „Das muss sein! Wir wollen ja auch nichts verschenken.“ Die Wetteraussichten für Sonnabend sind gut — kein Vergleich zu einem Großflohmarkt vor ein paar Jahren. „Da hat es ununterbrochen geregnet. Nach zwei Stunden durften wir abbrechen und haben auch die Standgebühr zurückbekommen“, erinnert sich Elfie Mielke.

Kurzfristige Anmeldungen zum Flohmarkt sind noch möglich bei Veranstalter Helge Nickel unter Telefon 0171/3512821 (18 bis 20 Uhr). Er rechnet am Sonnabend mit rund 300 Ständen im Stadtkern, aber auch am Sonntag, 16. August, soll es noch zahlreiche Stände geben. Ebenfalls am Sonntag findet in der Straße „Am Rosengarten“ ein Kinderflohmarkt statt (13 bis 17 Uhr).

Das 31. Eutiner Stadtfest (jeweils ab 10 Uhr bis in die Nacht) bietet seinen Besuchern, die aus ganz Norddeutschland erwartet werden, aber nicht nur Trödel. Wie gehabt, ist ein buntes Programm mit Musik, Jonglage, Zauberei, Tanz, Shows und Gastronomie zusammengestellt worden.

Musik und Darbietungen gibt es auf der Hauptbühne auf dem Markt (Sonnabend, 15 bis 17 Uhr: „Anplugged“, 18 bis 20 Uhr: „Dungeon Rocks“, 21 bis 23 Uhr, „Randy“; Sonntag, 14 bis 16 Uhr:

„Pehrplex“, 17 bis 19 Uhr: „Ferrymen“, 20 bis 22 Uhr: „Seven T‘s“) und auf der Bühne am Schlossplatz (Sonnabend, 15 bis 15.45 Uhr: „Tanz-Fabrik“, 16 bis 16.45 Uhr: „Kung Fu Demo-Team Eutin“, 17 bis 17.45 Uhr: „Tanz- und Bewegungszentrum Balance“, 18.30 Uhr: Showdisco mit DJ Mandrake; Sonntag, 14 bis 17.30 Uhr: Shanty Chor Eutiner Wind und diverse kleine Unterhaltung, 18.30 Uhr: Showdisco mit DJ Mandrake); mehr unter www.kreativkonkret/veranstaltungen.de.

Kleinkunst wird am Sonnabend und Sonntag in der Stolbergstraße präsentiert: jeweils 14 und 16 Uhr mit Clown Hollinos‘ Familienshow; jeweils 15 und 17 Uhr mit Kabare Pupala — Marionettenvarieté. Auf der Bühne in der Schlossstraße sind Sonnabend und Sonntag Fakir Jadoo (jeweils 14 Uhr), ein Leierkastenmann/Zauberkunst (jeweils 15.30 Uhr), Meister Eckarts Kuriositätenkabinett (jeweils 16.30 Uhr) und Marco Assmann (Straßenshow, jeweils 17.30 Uhr) zu erleben.

Der Lions-Club Eutin lädt wieder in sein Weindorf ein, dessen Erlöse komplett in die Förderung regionaler Kinder- und Jugendprojekte fließen. In diesem Jahr will der Club Präventionsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche gegen Gewalt und die Förderung einer Jugendtrauergruppe der Hospizinitiative Eutin unterstützen.  ben

„Feilschen? Das muss sein!“
Elfie Mielke, Görnitz

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!