Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ostholstein trauert um Terror-Opfer
Lokales Ostholstein Ostholstein trauert um Terror-Opfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 18.08.2017
Anzeige
Eutin

Nach den Terroranschlägen von Barcelona und Cambrils trauern auch die Menschen in Schleswig-Holstein um die Opfer und sind in Gedanken bei den Angehörigen der Toten und Verletzten in Spanien. Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hatte am gestrigen Freitag zum Gedenken an die Betroffenen Halbmastbeflaggung für die Dienstgebäude aller Behörden und Dienststellen des Landes angeordnet. „Den Kreisen, Gemeinden und Ämtern und den Körperschaften ohne Gebietshoheit, rechtsfähigen Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts, die der Aufsicht des Landes unterstehen, wird empfohlen, sich der Trauerbeflaggung anzuschließen“, heißt es in der Mitteilung des Ministeriums. Auch in Ostholstein, so auf dem Eutiner Markt, wurden daher gestern die Flaggen auf Halbmast gesetzt.

Auf dem Eutiner Markt wehen die Flaggen auf Halbmast. Quelle: Foto: Cd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Matthias Meyer-Göllner singt in Plön.

18.08.2017

Über Abschiebungen wird zunehmend kontrovers diskutiert. Die Rufe nach mehr und schnelleren Rückführungen treffen auf Kritik an inhumanen Zwangsmaßnahmen.

18.08.2017

Sommerfest am 27. August soll das Miteinander im Ort fördern.

18.08.2017
Anzeige