Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ostholstein von oben: Eine Fahrt mit dem Skyliner
Lokales Ostholstein Ostholstein von oben: Eine Fahrt mit dem Skyliner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 01.07.2016
Joachim Nitz (l.) und Christoph Loosen genossen bei der Testfahrt die Aussicht – hier die aufs Teehaus und dahinter auf Niendorf.

Ob 72 Meter wenig oder viel sind, ist relativ: Als Laufstrecke am Boden scheint diese Entfernung eher wenig – als Aussichtspunkt in der Höhe sind 72 Meter aber ziemlich viel. Das stellten gestern die Teilnehmer der ersten Testfahrt des Skyliners in Timmendorfer Strand fest, die aus der Gondel weit über die Lübecker Bucht und Ostholstein blicken konnten.

Zur Galerie
Jetzt ragt der Skyliner neben dem Alten Rathaus in Timmendorfer Strand in die Höhe. Die Gondel rotiert während der Fahrt.

„Ich bin total beeindruckt“, schwärmte Tourismuschef Joachim Nitz. Seit Dienstag wurde der mobile Aussichtsturm, der insgesamt 81 Meter misst, am Timmendorfer Platz aufgebaut. Die Gondel, in der bis zu 60 Gäste mitfahren können, fährt auf 72 Meter und rotiert dabei langsam, so dass jeder Mitfahrende einen 360-Grad-Ausblick genießen kann – und zwar ab heute, 11 Uhr, wenn die ersten Touren nach oben starten.

Zu sehen gibt es dabei jede Menge. Die Ostsee, logisch, die großen Hotels und die kleinen Pensionen, Straßen und Plätze mit winzigen Autos und noch winzigeren Menschen, Wälder und den Hemmelsdorfer See, dessen schiere Größe erst aus der Höhe richtig gut zu erkennen ist. Die Sicht reicht bis zum Travemünder Maritim-Strandhotel und sogar bis zur berühmten Silhouette der Lübecker Kirchtürme.

Was es alles zu entdecken gibt, soll künftig in der verglasten Gondel mit den dunkelblau glänzenden Sitzbänken auch zu hören sein. „Erklärungen zu Timmendorfer Strand, zur Geschichte und zu wichtigen Sehenswürdigkeiten, werden von Band laufen“, berichtet Christoph Loosen, Marketingleiter bei der Skyliner GmbH. Gestern erklang allerdings lediglich dezente Lounge-Musik, die die unwirkliche Stimmung beim langsamen Auf- und Abstieg noch verstärkte. Für Fans von toller Aussicht und ebenso tollen Fotos von oben ist der Skyliner in Timmendorfer Strand unbedingt zu empfehlen. Und die Parkplätze auf dem Rondell hinter dem Alten Rathaus sind auch wieder frei.

Der Skyliner steht bis Sonntag, 24. Juli, neben dem Alten Rathaus in Timmendorfer Strand. Fahrten können von 11 bis 22 Uhr unternommen werden. Eine Fahrt kostet für Erwachsene acht Euro und für Kinder fünf Euro.

Exklusives Gondelkonzert – Verlosung

Als Aufwärmprogramm für „Stars at the Beach“ Anfang September ist ein exklusives Konzert in der Skyliner-Gondel geplant, und zwar für Sonnabend, 9. Juli. Dann spielt in luftiger Höhe ab 21.30 Uhr der Sänger Björn Paulsen. Verlost wird dazu ein Paket aus zwei Eintrittskarten plus Abendessen. Wer das gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail an die Tourismus GmbH unter dem Stichwort „Björn Paulsen“ an service@timmendorfer-strand.de.

latz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kostenschätzung erhöht sich von 375000 auf 500000 Euro – Zusätzliche Mittel muss die Stadt Oldenburg bereitstellen – Grünes Licht von der Politik.

01.07.2016

Die Sundbrücke ist gestern nach einem Unfall für 30 Minuten gesperrt gewesen. Wie Polizeisprecher Stefan Muhtz den LN mitteilte, war auf der Brücke gegen 13.30 Uhr ...

01.07.2016

VW Caddy auf der Flucht gestellt.

01.07.2016
Anzeige