Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ostholsteiner Straßen nach Nazi-Schriftstellern benannt

Fehmarn/Heiligenhafen/Pönitz Ostholsteiner Straßen nach Nazi-Schriftstellern benannt

Schüler der Inselschule auf Fehmarn fragen, warum es in Heiligenhafen und Pönitz noch Straßen gibt, die nach nationalsozialistischen Autoren benannt sind.

Voriger Artikel
Aufarbeiten und umbenennen — keine braunen Spuren mehr!
Nächster Artikel
„Altlasten“ in München kein Thema

In der Ortschaft Pönitz in der Gemeinde Scharbeutz gibt es den Agnes-Miegel-Weg. 

Quelle: Peter Mantik

Fehmarn/Heiligenhafen/Pönitz. Sie haben die Gedenkstätten Sachsenhausen und Neuengamme besucht. Die Unesco-Gruppe der Inselschule Fehmarn unter der Leitung von Geschichtslehrer Frank Borner befindet sich auch in den Sommerferien auf den Spuren der Vergangenheit. Denn: Thema im neuen Schuljahr wird der Nationalsozialismus sein.

Kommentar: Aufarbeiten und umbenennen — keine braunen Spuren mehr!

Hintergrund: „Altlasten“ in München kein Thema

Dabei sind die 20 Jugendlichen auf ihrer Spurensuche mit Hilfe ihres Lehrers quasi direkt vor der eigenen Haustür fündig geworden. Denn in Heiligenhafen, wo Borner wohnt, gibt es noch heute den Gustav-Frenssen-Weg, die Agnes-Miegel-Straße sowie die Ina-Seidel-Straße. Und auch in Pönitz in der Gemeinde Scharbeutz ist ein Weg nach Agnes Miegel benannt. Die Schüler fragen: „Warum ist das so? Sind braune Namensgeber für ein demokratisches System heute noch tragbar?“ 

Was die Straßenschilder angeht, sind die Namensgeber zwar allesamt bekannte Schriftsteller, allerdings auch alle mit brauner Vergangenheit behaftet. Lehrer Borner sagt: „Als bekennender Demokrat wundere ich mich über diese Straßennamen, die eng mit dem deutschen Faschismus der Jahre 1933 bis 1945 in Verbindung stehen.“ 

So unterstützte Gustav Frenssen die NSDAP offen seit der Machtergreifung, bejahte 1938 die Ausgrenzung der Juden und trat für die Euthanasie ein. Seine Werke gehörten zur Massenliteratur der NS-Zeit. Ähnliches galt für Agnes Miegel, immerhin Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, die in ihren Weiheversen 1938 schrieb: „Laß in deine Hand, Führer, uns vor aller Welt bekennen; Du und wir, nie mehr zu trennen stehen ein für unser deutsches Land.“

Wie Miegel unterzeichnete 1933 auch Ina Seidel eine Petition, in der 88 Schriftsteller das Gelöbnis treuester Gefolgschaft für Adolf Hitler unterschrieben. Am Führerkult beteiligte sie sich mit dem Gedicht „Lichtdom“, das in den Zeilen gipfelt: „Hier stehn wir alle einig um den Einen, und dieser Eine ist des Volkes Herz.“ 

Die Diskussion um die umstrittenen Straßennamen ist in der Warderstadt nicht neu. Aufgegriffen haben das Thema die Grünen am 28. April 2011 im Ausschuss. Sie stellten den Antrag auf Umbenennung, doch die Sache verlief nach langer Diskussion im Sande. Bürgermeister Heiko Müller (parteilos) erklärt daher: „Es gibt keine weiteren Beschlüsse. Die Grünen haben sich nicht mehr dazu geäußert, wären jetzt aber aufgrund ihres Antrags aus 2011 an der Reihe, aktiv zu werden.“

Als Bürger Heiligenhafens sagt Müller aber: „Mir fehlen weitere Informationen. Die betroffenen Bürger aus diesen Straßen müssten in jedem Fall dazu befragt werden, ob sie am Ist-Zustand etwas ändern wollen oder nicht. Bisher hat es aus diesen Straßen noch nie Anregungen oder negative Bemerkungen dazu gegeben. Das Thema muss nun aber endlich auch inhaltlich aufgearbeitet werden.“Von der Gemeinde Scharbeutz war keine Stellungnahme zu erhalten.

Bürgermeister Volker Owerien (parteilos) war am gestrigen Dienstag für die LN nicht erreichbar. Allerdings sind die LN auf ein Schreiben Oweriens an einen Kommunalpolitiker, der anonym bleiben möchte, gestoßen. Dieser hatte Owerien auf dieses Thema aufmerksam gemacht und um eine Stellungnahme gebeten.

Offenbar gibt es demnach in Scharbeutz kein Interesse, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Owerien antwortete dem Kommunalpolitiker am 14. Dezember 2011: „..... teile ich mit, dass es in der Dorfschaft Pönitz einen Weg gibt, der im Jahre 1968 nach Agnes Miegel benannt worden ist und seit dieser Zeit von keiner Seite als problematisch betrachtet worden ist.“ 

Mit der Problematik sehen sich etliche Städte in der Bundesrepublik konfrontiert. Allerdings fällt der Umgang mit dem Thema äußerst unterschiedlich aus (siehe Artikel rechts).Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass der Norden offensichtlich besonders regimetreu war. Zur Machtergreifung im Jahr 1933 erreichte die NSDAP von Adolf Hitler bei der Reichstagswahl im Wahlkreis 13, Schleswig-Holstein, 53,2 Prozent, reichsweit unter 35 Wahlkreisen dagegen „nur“ 43,9 Prozent.

Die Adolf-Hitler-Mole in Puttgarden auf Fehmarn ist ebenso eines von vielen Zeugnissen brauner Vergangenheit in Ostholstein wie auch noch lange nach dem Krieg die Ehrenbürgerschaft des Führers als Karteileiche in der Gemeinde Grömitz. Diese wurde aber aufgrund eines Hinweises aus der Bevölkerung umgehend gelöscht.

Andere brauchten hingegen länger. Die schleswig-holsteinische Kleinstadt Nortorf hat erst 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs Adolf Hitler in diesem April die Ehrenbürgerwürde entzogen. Nun sind die Stadt- beziehungsweise Gemeindevertreter in Heiligenhafen und in Scharbeutz gefragt. Es dürften nun nicht allein die Schüler der Inselschule auf Antworten warten. 

Von Peter Mantik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den März 2017.

Innensenator Ludger Hinsen (CDU) will den Service auf eine Terminvergabe über telefonische oder Online-Voranmeldung umstellen. Eine gute Regelung?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.