Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ostholsteiner öffnen ihre Gärten
Lokales Ostholstein Ostholsteiner öffnen ihre Gärten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 13.06.2017

Die Lust am Gärtnern, am Arbeiten mit Pflanzen in der Natur, ist eine Freizeitbeschäftigung, die viel Entspannung bietet. Welche unzähligen Möglichkeiten dieses kreative Schaffen bietet, das können Gartenfreunde im Rahmen der Aktion „Offener Garten“ erleben. Das Hauptwochenende ist am 17./18. Juni, weitere Termine werden bis Oktober angeboten. In Schleswig-Holstein und darüber hinaus gibt es in diesem Jahr 273 Teilnehmer.

22 Besitzer beteiligen sich an der Aktion. Am 17. und 18. Juni können sich Pflanzenliebhaber tolle Anregungen holen.

Die Aktion

Die Aktion Offener Garten

Schleswig-Holstein führt seit dem Jahr 2000 gartenbegeisterte Menschen zusammen.

In Schleswig-Holstein und darüber hinaus bieten 273 Gartenbesitzer Einblick in ihr Refugium. Die Aktion ist eine private Initiative und nicht an einen Verein gebunden.

Eine ist Ljiljana Ehler aus Hermannshof (Gemeinde Schashagen). Sie ist von Beginn an dabei, zählt zu den Gründerinnen der Veranstaltung. Ihr Garten gehört mit 6500 Quadratmetern zu den größten im Norden. Wer sich hineinbegibt, der kann blühende Rosen, Obstbäume, Staudenbeete und die Überreste einer alten Scheune, die heute als Kräutergarten genutzt wird, entdecken. „Besucher können hier Anregungen für ihre eigenen Gärten bekommen“, sagt Ehler. Nicht immer auf den ersten Blick erkennbar sind verschiedenste Sitzecken, einige davon überdacht. Und wer es ganz bequem mag, der kann es sich sogar auf einem Bett bequem machen.

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah“ – ganz im Sinne des deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) bietet die Aktion „Offener Garten“ die Möglichkeit, die eigene Region zu entdecken, sich auszutauschen oder Anregungen und Ideen zu sammeln. Dabei kann sich jeder eine eigene Gartenroute zusammen stellen. Der Gartenführer ist bei Ljiljana und Karl-Heinz Ehler per Post (Lindenweg 4, 23730 Hermannshof) gegen eine Schutzgebühr (ein Euro) bestellbar. Er liegt aber auch in den großen Gartenmärkten der Region aus. Neben dem Hauptwochenende im Juni gibt es offene Sonntage am 2. Juli, 6. August, 3. September, 1. Oktober. Die lange Nacht der Gärten ist am 5. August. Alle Adressen stehen auf www.offenergarten.de. Sie sind dabei im Kreis Ostholstein:

Alte Gutsgärtnerei Sierhagen, Ilka Mahro, Anke Cosmus, GbR Heidberg 1, Sierhagen: Staudengärtnerei auf einer 1,5 Hektar großen Fläche mit denkmalgeschützten Anlagen.

Ljiljana und Karl-Heinz Ehler, Hermannshof, Lindenweg 4, Schashagen: Ein von Wiesen umgebener Garten auf einem Resthof, der sich durch wohlgeformte Zwanglosigkeit und üppige Blütenpracht auszeichnet.

Ostsee Bibelgarten, Timpenbarg 7, Pelzerhaken: Rund um die Kapelle zeigt der Garten typische Pflanzen der Bibel.

Edeltraut Mielke, Harmsholz 17, Lensahn: In dem Garten befinden sich, harmonisch verteilt, Beete und Hochbeete mit Ziersträuchern, Stauden, Rosen, Kletterrosen und Hortensien.

Franziska und Walter Roth, Kantstraße 23, Lensahn: Gartenanlage am Waldrand mit Naturstein- und Gräserinseln, Farnen, Staudenbeeten sowie Rosen und einem Wildbienenhotel.

Anne und Manfred Borm, Am Rahtsland 5, Oldenburg: Ein Garten mit Überraschungen, in unterschiedliche Fenster eingeteilt.

Heide Reise, Teichstraße 11-13, Großenbrode: Kleine, sehr geschützt gelegene Anlage mit Buchs, Clematis und Rosen.

Beate Ruge, Kirchweg 10, Kellenhusen: Es gibt Rosen und einen Vogelbaum, an dem fast 30 Nistkästen für Stare angebracht sind.

Henrike und Helmut Jordan, Wendenrund 5, Stockelsdorf: 1500 Quadratmeter großer Bauerngarten mit Buchs, Rosen, Wildstauden und Hecken und ein altes Bauernhaus.

Sylvia Albrecht, Ottenbergkamp 4, Ahrensbök/Gnissau: Garten für Stauden- und Rosenliebhaber, zum Teil von Kräutern und Gräsern begleitet.

Heike Böhme, Natürlich MOMO Tankenrade 22, Ahrensbök: Die Landwerkstatt liegt mitten in einem idyllischen etwa 1550 Quadratmeter großen Garten. Dort werden Wohn- und Gartenräume mit Holzkollektionen für Haus und Garten gestaltet.

Nuriama und Rainer Lichterstein, Am Goldberg 6, Grebenhagen: Der Entdecker-Garten ist ein naturnaher Rückzugsort mit vielen Sitz- und Wohlfühlecken, auch für Insekten, Vögel sowie Igel.

Irmela und Horst Seeling, Wolburgstraße 33, Timmendorfer Strand: 1000 Quadratmeter großer naturnaher Garten mit Kunsthandwerk. Auch wachsen viele Stauden, Kräuter und Rankgewächse.

Elisabeth und Dr. Helmut Adamczak, Dorfstaße 21, Scharbeutz: Der Garten mit Fachwerkhaus wurde überwiegend nach Vegetationsbildern gestalteten.

Kerstin Lange und Michael Gosch, In den Tannen 1, Gleschendorf: In dem Hanggarten wachsen Buchs, Stauden und historische Rosen.

Astrid und Wolfgang Kahl, Plöner Straße 147, Eutin-Neudorf: Der 600 Quadratmeter große Garten ist in verschiedene Gartenräume unterteilt. Es gibt rund 90 Rosen, Stauden und viele Gartenorchideen.

Helga und Thomas Mannig, Baakerberg 8, Eutin: Der terrassierte Hanggarten ist unterteilt in Zier- und Nutzgarten. Er hat naturnahe Teiche und eine Wiese.

Heidi und Wolfgang Springer, Zum Papenmoor 43, Eutin: In dem Bauerngarten erwartet Gäste eine Vielfalt von Rosen, Stauden, Kräutern, Buchshecken, Gemüse und Obstgehölzen.

Gabriele Behrens, Ferdinand- Harms-Straße 7, Bad Malente: In dem Tagliliengarten in Hanglage gibt es mehr als 400 verschiedene Sorten und eine eigene Zucht.

Jan Eskildsen, Gartenbau GmbH + Co. KG, Voßstraße 6a, Bad Malente: Der Garten ist 1400 Quadratmeter groß.

Gudrun Mahlke-Belz, Haarkoppel 17, Bad Malente/Kreuzfeld: Schwerpunkt des Gartens sind Taglilien.

Christine Rudolf, Langkoppel 6 A, Bosau: Dieser Garten möchte entdeckt werden. Er ist über die Jahre eine Heimat nicht nur der Menschen, sondern auch der vielen Tiere geworden.

Silke Geercken und Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neustädter Schüler zeigen Werke in Pop-up-Galerie – Aktion gegen Leerstand.

13.06.2017

Die Neustädter Schützengilde lädt für Sonnabend, 17. Juni, zum Vogelschießen ein. Damit endet die Amtszeit von König Albert Haase. Die Feierlichkeiten beginnen jedoch bereits am Freitag, 16.

13.06.2017

CISMAR Haus der Natur: Mi-Di 10.00-19.00 Der Riesenkalmar Architeuthis – geheimnisvoller Gigant der Tiefsee Jan Kollwitz, Bäderstraße 23: tgl. 11.00-18.00 n.V.

13.06.2017
Anzeige