Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Pansdorfer Kirchengemeinde baut „Garten der Begegnung“

Pansdorf Pansdorfer Kirchengemeinde baut „Garten der Begegnung“

Direkt hinter der Michaeliskirche haben die Bauarbeiten für einen großen Gemeinschaftsgarten für Alt und Jung begonnen. Die Aktiv-Region Innere Lübecker Bucht fördert das knapp 190000 Euro teure Projekt.

Voriger Artikel
Stein-Aula bleibt gesperrt: Keine Nutzung bis Sommer 2017
Nächster Artikel
Fahrer knallt im Rausch gegen anderen PKW

Über die vorliegenden Baupläne sind Pastor Anas Hamami (links) und Kirchengemeinderatsmitglied Heinz-Klaus Drews höchst erfreut.

Quelle: Fotos: Hfr

Pansdorf. Die Pläne liegen schon seit 25 Jahren in der Kirchengemeinde Pansdorf. Jetzt werden sie verwirklicht. Der Gemeinschaftsgarten soll in dem Straßendorf zu einem neuen Treffpunkt im Grünen werden. Pastor Anas Hamami: „In dem Garten der Begegnung können Alt und Jung zusammen feiern, spielen, grillen, backen und beten.“ Das Garten-Projekt wird vom Verein Aktiv-Region Innere Lübecker Bucht gefördert.

LN-Bild

Die Aktiv-Region Innere Lübecker Bucht fördert das knapp 190000 Euro teure Projekt.

Zur Bildergalerie

„Der Kirchgarten wird eine Bereicherung unserer Dorfstruktur darstellen.“ Gemeinderatsmitglied Heinz-Klaus Drews

Bisher war das Gelände hinter der Kirche einfach eine grüne Wiese. Jetzt haben die Verantwortlichen der Kirchengemeinde schon ganz genau vor Augen, wie das Grundstück in einigen Monaten aussehen wird: Die wilde Fläche soll einem „Garten der Begegnung“ weichen. Ein sozialer Treffpunkt für alle Gemeindeglieder solle es werden, der zugleich öffentlich ist, betont Pastor Hamami, und weiter: „Das Grundstück wird zum Teil gepflastert, aber es wird auch eine Spielwiese für Kinder geben.“

Bislang konnte die Kirchengemeinde Pansdorf nur innerhalb des Gemeindesaals zu Veranstaltungen einladen oder musste die schräge Auffahrt und den Parkplatz an der Sarkwitzer Straße nutzen. „Um Veranstaltungen unter freiem Himmel durchführen zu können, hat die Kirchengemeinde das angrenzende rund 1500 Quadratmeter große Grundstück gekauft“, erklärt das Kirchengemeinderatsmitglied Heinz-Klaus Drews. Er engagiert sich auch im Finanz- und Bauausschuss der Kirche und wünscht schon seit langem, das brachliegende Grundstück neben der Kirche für Open-Air-Veranstaltungen mitnutzen zu können. Mit der Planung des Gartens wurde die Landschaftsarchitektin Ute Schlie aus Timmendorfer Strand betraut.

Ihr Plan: Der Hang wird abgefangen durch Sitzstufen aus Naturstein mit Holzauflage. Er soll so gestaltet werden, dass sich verschiedene Nutzungsmöglichkeiten ergeben. Neben dem zentralen Sitzplatz für Feste, Gottesdienste, Konfirmandenarbeit und vieles mehr soll es einen beleuchteten Rundweg geben, zu dem sowohl ein direkter Weg zum Gemeindesaal als auch ein barrierefreier Weg gehören. Der kirchliche Bezug soll durch ein Kreuz aus Holz sowie biblische Pflanzen deutlich werden. Zudem wird es eine höhere Ebene zum Spielen, eine Fläche zum Tischtennisspielen sowie einen Grillplatz und ein Backhaus geben.

Weil der gesamte Garten barrierefrei konzipiert ist und die Kirchengemeinde ihn zudem als sozialen Treffpunkt plant und einen Beitrag zur identitätsstiftenden Ortsentwicklung nachweisen konnte, wird das Projekt von der Aktiv-Region Lübecker Bucht gefördert. Den größten finanziellen Teil aber trägt die Kirchengemeinde.

Regionalmanagerin Tanja Schridde von der Aktiv-Region Innere Lübecker Bucht nannte auf LN-Anfrage konkrete Zahlen. Demnach wird das Projekt brutto mit 187684,60 Euro veranschlagt. Förderfähig ist der Nettobetrag von 157718,15 Euro. Die Aktiv-Region gibt davon 45 Prozent, also 70973,17 Euro. Den Rest zahlt die Kirchengemeinde Pansdorf.

„Wir haben lange darauf gespart“, sagt Drews und betont, der Garten komme allen zugute: „Pansdorf ist ein Straßendorf ohne Ortsmittelpunkt. Durch den Kirchgarten wird ein multifunktionaler, barrierefreier und öffentlicher Begegnungsraum geschaffen, der eine Bereicherung unserer Dorfstruktur darstellt.“ Auch wenn die Michaeliskirche erst 50 Jahre alt sei, sei sie längst mit der Identität des Ortes untrennbar verknüpft. Somit sei der Garten dazu geeignet, der Mittelpunkt des Dorfes zu werden.

 Christina Düvell-Veen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.