Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Pastorin Caesar: Abschied mit Freunden
Lokales Ostholstein Pastorin Caesar: Abschied mit Freunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 22.06.2017
Elisabeth Caesar, Ton in Ton mit der Natur in ihrem Garten. Quelle: Foto: Mantik

Am Montag beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Pastorin Elisabeth Caesar. Sie geht in Rente und lässt Heiligenhafen und viele Freunde nach 22 Jahren zurück. Ihr Weg führt sie nach Glücksburg, wo sie 200 Meter von der Flensburger Förde entfernt ein neues Zuhause gefunden hat.

„Ich gehe mit einem sehr guten Gefühl“, sagt Elisabeth Caesar. Denn vieles, was sie in Heiligenhafen initiiert habe, würde nun von lieben Freunden fortgesetzt. „Das ist mir auch ein Herzenswunsch.“

Caesar hat es verstanden, die Menschen mitzunehmen und zu begeistern. Ihr offizieller Abschied beim Gottesdienst in der Stadtkirche war bewegend. Im vollbesetzten Gotteshaus waren sie alle nochmals gekommen, um ihr Lebewohl zu sagen. Mitstreiter, Kollegen, Propst Dirk Süssenbach als oberster Vorgesetzter, ihr Bruder Michael Schreiber, Pastor aus Hamburg, ihre Freundin Barbara Franke, Pastorin aus München, der Kirchenvorstand, Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie viele weitere Freunde und Bekannte.

Angst davor, in ein mentales Loch zu fallen, habe sie nicht. Bereits am Dienstag wird die 65-Jährige zehn Tage mit ihrer zwölfjährigen Engeltochter verbringen. „Die Zeit mit meiner Enkelin ist einfach wundervoll. Darauf freue ich mich schon sehr“, sagt Caesar.

Ansonsten freue sie sich auf ihre freie Zeit und darauf zu erfahren, welch eine Person sie noch sein könne neben der einer Pastorin.

Caesar verlässt Heiligenhafen. Rein formell bedeutet dies für die Kirchengemeinde, dass ihre Stelle für sechs Monate unbesetzt bleibt, dies ist die übliche Pflichtvakanz. Der Kirchenkreis Ostholstein habe jedoch signalisiert, Pastor Carsten Sauerberg Unterstützung in Form einer Vertretung zu schicken. Nach der Vakanz sehe es momentan laut Caesar danach aus, dass wieder eine Pastorin nach Heiligenhafen komme. Sauerberg befindet sich ebenfalls auf der Zielgerade in Richtung Rente, habe noch drei Jahre Seelsorge vor sich.

Zu Heiligenhafen möchte Caesar vorerst etwas Abstand halten. „Aber ich weiß schon jetzt, dass ich in einem Jahr hier bin und eine Trauung vornehmen werde.“ So ganz verliert sie die Menschen in Heiligenhafen also doch nicht aus dem Blick. Die herzliche Verbundenheit beider Seiten bleibt.

pm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Politik verabschiedet Feuerwehrbedarfsplan – Darin ist auch ein neues Fahrzeug vorgesehen.

22.06.2017

Neustädter Polizeichef hat im Hauptausschuss informiert.

22.06.2017

Sanierung im Mühlenmuseum Lemkenhafen soll im Juli starten – Flügelwelle muss ausgetauscht werden – Spende für Heimatverein.

22.06.2017
Anzeige