Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Petra Kowoll an der Spitze der Stadtvertretung
Lokales Ostholstein Petra Kowoll an der Spitze der Stadtvertretung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 14.06.2018
Petra Kowoll folgt als Bürgervorsteherin auf Gottfried Grönwald. Quelle: Foto: Mb
Heiligenhafen

„Ich danke für das entgegengebrachte Vertrauen und möchte das Amt zum Wohle der Bürger überparteilich ausüben. Ich freue mich auf diese spannende Herausforderung“, sagte Petra Kowoll nach ihrer Wahl. Zuvor hatte Gottfried Grönwald betont: „Es hat mir ganz viel Spaß gemacht. Fünf Jahre als Bürgervorsteher war eine ehrenvolle aber auch zeitintensive Aufgabe.“ Der Posten als zweiter stellvertretender Bürgervorsteher ging an Helmut Gideon (FDP).

Folkert Loose ist neuer Erster Stadtrat

Zum Stellvertreter des Bürgermeisters bestimmte die Versammlung am Mittwoch Folkert Loose (CDU). Als Erster Stadtrat wurde er ebenso zum Ehrenbeamten vereidigt wie die weiteren Stellvertreter Florian Kinnert (BfH) und Dr. Karl-Uwe Baecker (FDP). Während diese Personalien ohne Probleme abgehandelt wurden, waren Veränderungen bei den Ausschüssen mit längeren Prozeduren verbunden.

Die Erweiterung der Ausschüsse aufgrund der größeren Anzahl von Stadtvertretern (26) nach der Kommunalwahl war noch unbestritten, die Verschiebung der Aufgabenbereiche Finanzwesen und Grundstücksangelegenheiten vom Haupt- in den künftigen Finanz- und Wirtschaftsausschuss wurde gegen die Stimmen der SPD durchgesetzt. Bei der Besetzung der Ausschüsse musste mehrfach das Los entscheiden, da im Vorfeld keine Einigung erzielt wurde.

Vorsitzende des Hauptausschusses ist Christine Möhlmann (CDU), den Finanz- und Wirtschaftsausschuss leitet das bürgerliche Mitglied Udo Ertmer (BfH), den Vorsitz des Stadtentwicklungsausschusses übernimmt Monika Rübenkamp (SPD) und den des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten Andreas Zimmer (FDP).

Von Markus Billhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Dach der 1988 erbauten Großsporthalle an Heiligenhafens Warderschule wird saniert. Die Maßnahme kostet insgesamt rund 360000 Euro. Die Arbeiten sind notwendig, um die Substanz zu erhalten und damit das Tragwerk nicht durch Nässe weiter beschädigt wird.

14.06.2018

Sollen die Eutiner weiter zu Straßenausbaukosten herangezogen werden? Die SPD meint Nein und wollte das von der Stadtvertretung besiegeln lassen. Auch ihre Vertreter schlossen sich letztlich mehrheitlich dem Vorschlag an, im Hauptausschuss über eine Abschaffung und deren Folgen zu beraten.

14.06.2018

Ein Picknick für die Demokratie: Mehrere Initiativen laden für morgen zu einem Essen unter freiem Himmel im Eutiner Seepark ein. Los geht es um 15 Uhr. Die Teilnehmer sollen zeigen, wie bunt, vielfältig und offen Eutin ist.

14.06.2018