Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Plötzlicher Tod: Trauer um Ehrenamtler Udo Meier
Lokales Ostholstein Plötzlicher Tod: Trauer um Ehrenamtler Udo Meier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 02.11.2017
Timmendorfer Strand

Die Menschen in der Gemeinde Timmendorfer Strand trauern um einen engagierten Ehrenamtler: Udo Meier (Foto) ist völlig überraschend im Alter von 71 Jahren gestorben. Der pensionierte Polizist brachte sich auf vielfältige Weise ins gesellschaftliche Leben ein. Er leitete viele Jahre den Gemeindejugendring und hatte in den vergangenen vier Jahren den Vorsitz des Seniorenbeirates inne. „Er war ein rühriger Ehrenamtler und hat viel auf die Beine gestellt“, sagt Elisabeth Lund, die kommissarisch den Vorsitz des Beirates übernehmen wird. Udo Meier war zudem Vorsitzender der Hundesportgemeinschaft Timmendorfer Strand und rief die Helferbörse ins Leben, über die sich Timmendorfer für Flüchtlinge einsetzen. Er organisierte Fahrten und Flohmärkte, sammelte Sachspenden und lud Kinder zum Nistkästenbau. Udo Meier sei ein „engagierter Einzelkämpfer“ gewesen, sagt Elisabeth Lund. Die Trauerfeier findet am heutigen Freitag um 16 Uhr in der Niendorfer Petri-Kirche (Sydowstraße) statt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CDU Bosau erteilt einer Verwaltungsgemeinschaft mit der Stadt Plön eine Absage. Nach dem Ende der Amtszeit von Bürgermeister Mario Schmidt (parteilos) im März 2019 ist fraglich, wie die kleinen Gemeinde künftig verwaltet wird. Eine Option wäre der Zusammenschloss mit Plön.

02.11.2017

Der Zweckverband Ostholstein (ZVO) bietet morgen in den Gemeinden Malente und Süsel die Möglichkeit, schadstoffhaltige Haushaltsabfälle abzugeben.

02.11.2017

Treffender könnte der Titel nicht sein. „Dem Auge ein Fest“ heißt die neue Ausstellung in der „Literaturgalerie64“ in Eutin. Sie präsentiert von Sonntag an zeitgenössische Stillleben von vier Malern. Im Gewölbekeller dagegen dominiert Schwarz-Weiß: Hier findet sich faszinierende Porzellankunst.

02.11.2017