Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Politik fordert Kreisverkehr
Lokales Ostholstein Politik fordert Kreisverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 05.02.2016

Die Umsetzung des Millionenprojekts „Neue Mitte“ in Bliesdorf (Gemeinde Schashagen) stockt. Seit Monaten wird darüber diskutiert, wie man das Vorhaben an die Bundesstraße 501 anbinden könnten. Lange schien alles auf eine neue Linksabbiegerspur hinauszulaufen. Donnerstagabend wurde im Bau- und Umweltausschuss mehrheitlich für eine andere Variante gestimmt.

„Nun wird der Bau eines Kreisverkehrs bevorzugt. Wir werden mit dem Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr sprechen und das überprüfen lassen“, so Uwe Fischer (SPD).

Der Ausschussvorsitzende rechnet jedoch nicht mit einer Genehmigung, da der Bau eines Kreisverkehrs in der Vergangenheit bereits einmal abgelehnt worden sei. Stellt sich die Frage, warum die Anbindung über einen Linksabbieger auf die Schashagener Straße nicht mehr gewollt ist. „Ein reiner Ampelbetrieb wäre ein Rückschritt und keine in die Zukunft gerichtete Variante“, so Fischer. Zudem müsste ausreichend Platz für eine solche Anlage geschaffen werden und Anwohner eventuell Land abgeben.

Wie lange die Behörde nun braucht, um Stellung zu nehmen, ist unklar. Ein Baubeginn von Supermarkt, Stolz-Kaufhaus, Café und Kinderattraktion rückt damit in weite Ferne. Ob noch in diesem Jahr die Bagger rollen, bleibt somit unklar.

ser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Malente hofft auf Zeugen, die gesehen haben, wie Unbekannte den Kinderspielplatz Hasselried in Sieversdorf verwüstet haben.

05.02.2016

Wettbewerb um ein neues Timmendorfer Rathaus scheint jedoch kompliziert zu werden.

05.02.2016

Die Mängel an der Not- und Sicherheitsbeleuchtung der Arnesboken-Schule sollen so schnell wie möglich behoben werden: Dafür stimmten am Donnerstagabend die Mitglieder ...

05.02.2016
Anzeige