Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Premiere: Anbaden am Neujahrstag 2019
Lokales Ostholstein Premiere: Anbaden am Neujahrstag 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 01.01.2019
Gut 160 Teilnehmer stürzten sich in die nur 6 Grad kalten Fluten. Tausende Besucher verfolgten das Spektakel vom Strand und der Seebrücke. Quelle: GÄBLER
Grömitz

Eine steifer Wind, dunkle Wolken am Himmel, sechs Grad Wassertemperatur – all das konnte am Neujahrstag 160 Wagemutige nicht davon abhalten, sich beim „Anbaden 2019“ in die Grömitzer Ostseefluten zu stürzen. Unter dem Applaus Tausender Zuschauer, die dick eingemummelt auf dem Strand oder der Seebrücke standen, war die Veranstaltungs-Premiere ein voller Erfolg.

Premiere in Grömitz: Anbaden am Neujahrstag 2019

Von 13 Uhr an konnten sich die Urlauber und Einheimische anmelden, um 14.15 Uhr wurde es dann auch schon ernst. Die dicken mitgebrachten Bademäntel fielen in den Sand, begleitet zu aufmunternden Klängen von DJ Stephan Nantz zählten Tausende Besucher den Countdown runter und ab ging es für 160 Teilnehmer in die kalte Ostsee.

Dabei galt es erst einmal Strecke zu machen: Denn der stark ablandige Wind hatte das Wasser weit rausgetrieben. Also musste das erste Tief durchlaufen werden, dann ging es über eine ausgedehnte Sandbank und erst da erreichten die Schwimmer das tiefere Wasser. Überall standen die Menschen – auf der Seebrücke ebenso wie auf dem Strand oder der Sandbank – sie spornten an, ermunterten die Zögernden und fotografierten, was das Zeug hielt.

Die Veranstalter waren rundum begeistert. Auf dem proppevollen Seebrückenplatz gab es jede Menge Buden und viel Musik. Dafür hatten die Teilnehmer nach ihrem Einsatz allerdings kein Auge mehr – sie trieb es zum Aufwärmen in die nahegelegene Sauna-Landschaft der Grömitzer „Welle“.

Louis Gäbler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stadtwerke, Tourismus, Haushalt und Kultur – Bürgermeister Mirko Spieckermann (parteilos) streifte in seiner Rück- und Vorschau viele Themen, die schon 2018 bewegten und die auch 2019 aktuell sind.

02.01.2019

Von Fehmarn bis Timmendorfer Strand: Die Küstenorte geben auch im kommenden Jahr mächtig Gas und wollen sich für die Urlauber attraktiv aufstellen. Ein Überblick.

01.01.2019

Am Silvesterabend kam es gegen 21 Uhr zu einem Brand in Zarnekau (Ostholstein). Ein Schuppen der Seglerfamilie Sach stand in Flammen. Die Ursache des Feuers ist noch immer unklar.

03.01.2019