Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Prima — dank Seepferdchen ist Schwimmen gar so nicht schwer
Lokales Ostholstein Prima — dank Seepferdchen ist Schwimmen gar so nicht schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 16.03.2016
Diese fröhlichen Schwimmer gehören zu den 50 Erstklässlern, die das Seepferdchen machen können.

Es ist der erste Schritt zu einer verlässlichen Schwimmfähigkeit, aber längst nicht alle Kinder haben das Seepferdchen im Gepäck, wenn sie in die Schule starten. Hier wollte die Bürgerstiftung Eutin 2013 ansetzen, als sie erstmals Schwimmkurse für Erstklässler ermöglichte. Mittlerweile hat sich die Aktion etabliert und die Zusammenarbeit mit der Eutiner Gustav-Peters-Grundschule läuft so gut, dass in diesem Jahr insgesamt 50 Schulanfänger dabei sind.

Aquapädagogin Ulrike Lindner (links) mit Ingrid Berger und Hans-Ulrich Asbach. Quelle: Fotos: A. Jabs

„Es ist unheimlich wichtig, dass die Kinder schwimmen lernen“, sagt Ingrid Berger. Die Vorsitzende der Bürgerstiftung Eutin hatte jüngst gemeinsam mit Vorstandsmitglied Hans-Ulrich Asbach in das Bewegungsbad des St. Elisabethkrankenhauses in Eutin eingeladen. Dort war nicht nur zu erleben, wie konzentriert die Kinder bei der Sache sind und den Anweisungen von Aquapädagogin Ulrike Lindner folgen, sondern auch, wie viel Spaß sie an der Bewegung im Wasser haben: „Da spielt auch der soziale Faktor eine große Rolle“, beobachtete Hans-Ulrich Asbach.

Pro Kind bringt die Stiftung den Beitrag von 110 Euro auf: „Das ist viel Geld für eine kleine Stiftung wie unsere“, erklärte Berger und so freut man sich angesichts mauer Zinserträge über Spenden.

Gefragt ist jedoch nicht nur bare Münze, auch Zeit ist ein kostbares Gut. Wer als Zeitspender in Altenheimen, Kindergärten oder in der Begleitung von Flüchtlingen aktiv werden kann und will, wird nach seinen Möglichkeiten individuell gern mit eingebunden. 14 Ehrenamtler engagieren sich hier derzeit — und Verstärkung ist mehr als willkommen.

Und ein weiteres Projekt ist in der Planung: „Wir wollen hier am Ort das Lese-Mentoring fördern“, hieß es dazu. Es beinhaltet, dass sich Ehrenamtler einmal wöchentlich quasi im Rahmen einer Patenschaft einem Kind widmen, um über Vorlesen und gemeinsames Lesen vorhandene Schwächen abzubauen. Leselernhelfer von Mentor sind unter dem Dach der Bürgerstiftung Ostholstein bereits in Oldenburg erfolgreich tätig. „Und wir hoffen, dass wir auch in Eutin Kinder unterstützen und stärken können“, führte Ingrid Berger aus.

Kontakt zur Bürgerstiftung gibt es über die Vorsitzende Ingrid Berger unter der Eutiner Telefonnummer 04521/ 2260 oder per email: ib@buergerstiftung-eutin.de

Von Astrid Jabs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Vorstand, die Ausbilder und die Aktiven der DLRG Eutin seien sehr engagiert und machten es ihr leicht, die Wahl zur Vorsitzenden für drei weitere Jahre anzunehmen, ...

16.03.2016

In der Eutiner Landesbibliothek gibt es spezielle Lese-Seminare / Ein Angebot für Ahnen- und Heimatforscher.

16.03.2016

Voss-Schüler gewinnen Landesentscheid im Basketball.

16.03.2016
Anzeige