Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Prozess im Mordfall Sina L. beginnt
Lokales Ostholstein Prozess im Mordfall Sina L. beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 26.03.2016
Neustadt

Der Mord an der 37 Jahre alten Neustädterin Sina L. sorgte im vergangenen Jahr für Entsetzen. Kommenden Dienstag beginnt vor dem Lübecker Landgericht der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter, der aktuell in der Forensik der Neustädter Ameos-Klinik untergebracht ist. Angeklagt ist ein 62-Jähriger, der bereits 1991 wegen eines Tötungdeliktes zu 13 Jahren Haft sowie Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus verurteilt wurde. Der Mann soll das Opfer am 26. Juli in einem Waldgebiet zwischen Neustadt und Altenkrempe ermordet haben. Ihm wird Mord in Tateinheit mit versuchter Vergewaltigung vorgeworfen.

Wie eine Sprecherin des Landgerichts schilderte, soll der 62-Jährige zunächst versucht haben, Sina L. sexuell zu missbrauchen. Als diese sich gewehrt habe, soll der mutmaßliche Täter sie im Halsbereich gewürgt und so getötet haben. Anschließend soll er an dem Leichnam sexuelle Handlungen vorgenommen haben.

Vor der Festnahme am 6. Oktober 2015 gab es eine wochenlange Suchaktion mit Plakaten. Zudem kam es zu Einsätzen von Fährten- und Leichenhunden, einer Drohne der Polizei Hannover und eines Hubschraubers. Letztendlich sollen es jedoch Videoaufnahmen gewesen sein, die den Mann überführt hätten. Auf den Bildern sei zu sehen gewesen, wie er Sina L. folgte.

Das Gericht hat bis zum 10. Mai fünf Verhandlungstermine angesetzt. Insgesamt sollen zwölf Zeugen und zwei Sachverständige befragt und angehört werden. ser

Der Prozess vor der I. Großen Strafkammer beginnt am Dienstag, 29. März, um 9 Uhr im Gebäude in der Schwartauer Landstraße 9-11 in Lübeck.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach sechs Monaten intensiver Ausbildung ist es jetzt geschafft. Drei neue Fachhelferanwärter bestanden ihre Grundausbildungsprüfung gemeinsam mit weiteren Kameradinnen ...

26.03.2016

Arbeitskreis befürchtet aber negative Auswirkungen durch geplantes Naturschutzgebiet im Fehmarnbelt.

26.03.2016

Christian Gradert bleibt Vorsitzender des Kegelvereins Lensahn. Auch fast der gesamte weitere Vorstand wurde bei der Jahresversammlung einstimmig im Amt bestätigt.

26.03.2016