Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Public Viewing in Grömitz
Lokales Ostholstein Public Viewing in Grömitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 09.02.2018
Grömitz

Eine Tribüne, Liegestühle sowie ein Familien-Fußballprogramm solle es bis zum 15. Juli geben, erläuterte Janina Kononov, Leiterin des Tourismus-Service Grömitz (TSG) vor dem Tourismusausschuss der Gemeinde. Dieses Angebot sei nur möglich, durch das Zusammenspiel vieler Leistungsträger, so Kononov. Außerdem stellte sie das Programm für „Musik über dem Meer“ vor. Eine Woche vor Beginn des Public Viewings kämen am 8. und 9. Juni nicht nur die German Tenors nach Grömitz, sondern auch die bekannte deutsche Band „Glasperlenspiel“ habe zugesagt.

Bekannte Band

Die Band „Glasperlenspiel“ bilden Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg. Vor vier Jahren startete ihre Karriere mit dem Hit „Echt“ richtig durch. Am Freitag, 8. Juni, treten sie bei „Musik über dem Meer“ auf.

Lars Widder, Betriebsleiter des TSG, erläuterte den Ausschussmitgliedern den Stand der Sanierung der Stege im Yachthafen. Zwar liegen die Arbeiten im Zeitplan, allerdings wurden ungeplant an 50 Holzpfählen Korrosionsschäden festgestellt. Die Pfähle müssten erneuert werden. Im Laufe des Aprils soll die Maßnahme abgeschlossen werden. Die Liegeplatzinhaber seien laut Widder informiert worden.

Außerdem müsse man an den Stegen Nummer 6, der älteste im Jachthafen, und Nummer 12 tätig werden. Sie würden nicht mehr lange halten. In dem Zuge würde dann auch der Holzbau mit Hütte am Steg 6 entfernt werden. Deren Nutzung werde durch den DGzRS-Neubau aufgefangen.

Die TSG wurde zudem vom Ausschuss beauftragt, den Abriss des ehemaligen Spielcenters und des Dünenhauses am Lensterstrand zu vergeben. Beide Gebäude seien in einem maroden Zustand und man könne das Vorhaben jetzt endlich angehen, sagte der Ausschussvorsitzende Rolf Künzel. Die Mitglieder stimmten obendrein einem Vorschlag der TSG zu, den Findungsprozess für Erweiterungen an der Seebrücke für zwei Jahre auszusetzen. Dies habe aber nichts mit der aktuellen Sanierung zu tun, die laufe normal weiter, machte Widder deutlich.

 Markus Billhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige