Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Radlader in Flammen — Großbrand knapp verhindert
Lokales Ostholstein Radlader in Flammen — Großbrand knapp verhindert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 15.01.2016
Feuerwehrkräfte löschen den brennenden Radlader. Er hätte gestern auf Fehmarn beinahe für einen Scheunengroßbrand gesorgt. Quelle: Schwennsen

Das war denkbar knapp. Nur um Haaresbreite konnte gestern Mittag in Krummensiek im Inselnorden ein Scheunengroßbrand verhindert werden. Aus bislang unbekannter Ursache war dort kurz vor 13 Uhr ein Radlader, der im Eingangsbereich der Halle direkt an der Kreisstraße stand, in Brand geraten.

Glück im Unglück hat der Besitzer. Die Familie saß gerade am Mittagstisch, als ein Freund hereinstürzte und sie auf den starken Qualm aufmerksam machte. Gemeinsam mit ihm gelang es Hofbesitzer Carsten Mackeprang geistesgegenwärtig, den brennenden Radlader mit einem Trecker aus der Scheune auf den Hof zu ziehen — in ausreichendem Abstand zum Wohngebäude. Seine Ehefrau alarmierte die Feuerwehr.

Annähernd 50 Kräfte waren im Einsatz. Die drei Ortswehren aus dem Inselosten — Puttgarden-Todendorf, Bannesdorf und Meeschendorf — rückten aus, außerdem die Feuerwehren aus Burg und Vadersdorf/Gammendorf sowie die Feuerwehrführungsgruppe Fehmarn.

Gemeindewehrführer Volker Delfskamp: „Zu diesem Zeitpunkt mussten wir noch von einem Scheunenbrand in voller Ausdehnung ausgehen.“ Auch bei der Anfahrt der Wehren sah es bei klarer Sicht für viele nach einem Großbrand aus.

Den brennenden, stark qualmenden Radlader hatten die Feuerwehrleute schnell unter Kontrolle. Eine zusätzlich alarmierte Feuerwehr-Bereitschaft konnte wieder umkehren. Sie hätte im Ernstfall für die Wasserversorgung über lange Wegstrecken sorgen sollen, da für den Löscheinsatz auf dem Einzelgehöft nur ein Hydrant zur Verfügung stand.

Nur kurzzeitig hatte der Hofbesitzer zuvor versucht, das Feuer noch aus eigener Kraft zu löschen. Er ließ nach Feuerwehrangaben aber aus Sicherheitsgründen davon ab. Es war zu riskant: In der Scheune werden unter anderem erhebliche Mengen an Betriebsstoffen gelagert. Nach Delfskamps erster Einschätzung dürfte der Gebäudeschaden in der stark verrauchten Halle nur gering sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. gjs

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Menschen aus Benz, Malkwitz und Malente sind auf der Messe mit dabei.

15.01.2016

Der Kreis Ostholstein verleiht auch in diesem Jahr die Ehrennadel an Bürger, die im ehrenamtlichen Bereich besonderes Engagement gezeigt haben. Vorschläge können noch bis zum 1.

15.01.2016

Bürgermeisterwahlkampf-Serie: Das denken die Kandidaten über die Warderstadt — Heute Niclas Boldt.

15.01.2016
Anzeige