Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ratekau: Laub zum Bauhof
Lokales Ostholstein Ratekau: Laub zum Bauhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 01.11.2017
Anzeige
Ratekau

An den zwei Sonnabenden, 4. und 25. November, kann jeweils von 8 bis 12 Uhr auf dem Bauhof in Ratekau, Bäderstraße 19 (hinter dem Rathaus) das Laub der Straßenbäume kostenlos abgegeben werden. Die Gemeinde weist darauf hin, dass die Mitarbeiter des Bauhofes kontrollieren werden, ob es sich um Straßenlaub oder um sonstige Gartenabfälle handelt.

Kastanienlaub ist in separaten Säcken anzuliefern, damit das Laub in der Verbrennungsanlage vernichtetet werden kann. Grund dafür ist der Befall durch die Roßkastanien-Miniermotte. Die Kastanienbäume sind in den vergangenen Jahren extrem von dieser Miniermotte befallen. Um die Puppenstadien der Miniermotte, die in den Blättern überwintern, zu vernichten, muss das Laub unbedingt entfernt und vernichtet werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur zehn Tage dauerte es, dann waren die 300 Eintrittskarten für die neue Auflage vom „Schloss im Kerzenschein“ verkauft. Wer ein Ticket ergattert hatte, erlebte Musik und Ambiente im einmaligen Zusammenwirken. Die Kulisse spornte die Musiker zusätzlich noch einmal an.

01.11.2017

Wie lebendig der evangelische Glaube in Ostholstein ist, zeigte sich zum Reformationstag bei zahlreichen Veranstaltungen zwischen Fehmarn und Bad Schwartau. Bis in den späten Abend waren die Gotteshäuser bestens besucht.

01.11.2017

Wenn er über Pilze spricht, gerät Norbert Genz (65) aus Brackrade ins Schwärmen: „Sie haben nicht nur tolle Namen. Sie schmecken hervorragend, man kann sie trocknen und zum Teil auch einfrieren.“ Seit Neuestem färbt er damit auch Seidentücher, T-Shirts und Wolle ein.

01.11.2017
Anzeige