Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ratekau – hier steckt Leben im Dorfmuseum
Lokales Ostholstein Ratekau – hier steckt Leben im Dorfmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 25.06.2016
So schön – malerischer kann sich ein Museum kaum präsentieren.

Morgens hatte es noch geschüttet, doch am späteren Vormittag zeigte sich das liebevoll bepflanzte und romantisch in Szene gesetzte Areal rund um das Dorfmuseum in Ratekau in schönstem Sonnenschein. Hunderte pilgerten trotz der erschwerten Anfahrt – die Hauptstraße ist wegen Bauarbeiten nur für Anwohner frei – zum 16. Museumstag. Altes Handwerk galt es ebenso zu entdecken wie Wissenswertes übers Töpfern oder die Imkerei. Bürgermeister Thomas Keller war voll des Lobes für die vom Vorsitzenden Harald Gerhardt und seinem Team geleistete Arbeit. Durch ehrenamtliches Engagement, aber auch Dank der Unterstützung durch Fördermittel, sei Großartiges entstanden. Die Freude über die neue Remise war Keller ebenso anzusehen wie die über das schöne Standesamt. Beim Dorfmuseum sei immer etwas los, mittwochs werde der Garten in Schuss gehalten, zahlreiche Ferienpass- und andere Aktionen kämen hinzu. „In so einem Dorfmuseum, da muss Leben sein, sonst ist das alles rausgeschmissenes Geld“, so Gerhardt. Schweißtreibend war das Mitmachen bei Uwe Thienemann, der Schmiedekurse beim Dorfmuseum anbietet. Für den nächsten sind noch Plätze frei (Infos unter 04525/3653).

Zur Galerie
Morgens hatte es noch geschüttet, doch am späteren Vormittag zeigte sich das liebevoll bepflanzte und romantisch in Szene gesetzte Areal rund um das Dorfmuseum in Ratekau in schönstem Sonnenschein.

Auch am heutigen Sonntag ist das Dorfmuseum von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Pastorin Anke Dittmann bittet um 11 Uhr zum Open-Air-Gottesdienst. Unterstützung kommt vom plattdeutschen Chor „De Trave Münder“ .

jhw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Holger Späth (64) hält einen bronzenen Armreif in der Hand. Auf dem Tisch vor ihm liegt ein Bogen Papier mit genau diesem Schmuckstück, nur die Verzierungen fehlen noch.

25.06.2016

Nüchel feiert 90 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 45-jähriges Bestehen des Verschönerungsvereins.

25.06.2016

Initiative „Windstill“ diskutiert mit Bürgermeister und Inselpolitikern – Stadtvertretung: Neun der 23 Stadtvertreter müssen wegen Befangenheit vermutlich den Saal verlassen.

25.06.2016
Anzeige