Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein „Reeder’s Stuuv“ ist komplett
Lokales Ostholstein „Reeder’s Stuuv“ ist komplett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 06.06.2017
Anzeige
Heiligenhafen

Eine historische Stuckdecke ist vor drei Jahren bei Renovierungsarbeiten in einem Büro im Heiligenhafener Rathaus entdeckt worden. Mit Förderung des Landesamtes für Denkmalpflege konnte diese wiederhergestellt werden. Aus Spenden der Kult(o)urnacht 2015 wurde das Zimmer 113 im Erdgeschoss zudem mit einem Kronleuchter ausgestattet. Schließlich fand Stadtmanagerin Sandra Hamer auch noch einen dazu passenden Schreibtisch mit Stuhl, gefertigt um 1900. Das historische Zimmer hat nun den Namen „Reeder’s Stuuv“ erhalten, um an die ehemalige Nutzung zu erinnern: Denn das Gebäude war im Jahr 1882 vom Reeder J. P. Massmann gebaut worden und diente als repräsentative Stadtvilla im Gründerzeitstil. 1926 wurde das Haus von der Stadt erworben, um fortan als Rathaus zu dienen.

Bürgermeister Heiko Müller und Stadtmanagerin Sandra Hamer besichtigen das neugestaltete Zimmer. Quelle: Foto: Jan-H. Gessner (hfr)

„Am Liebsten würde ich mein Büro gegen dieses eintauschen“, sagte Bürgermeister Heiko Müller (parteilos). Da „Reeder’s Stuuv“ jedoch für Ausstellungen zur Verfügung stehen soll, bleibt alles beim Alten. Den Auftakt macht die Ausstellung von maritimen Keramiken von der Künstlerin des Kult(o)urtalers Cornelia Scheefeld, die vom 12. Juni bis zur Kult(o)urnacht am 26. August stattfinden soll. Die Schau trägt den Namen „Aus tausend Faden Tiefe“ und kann zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Suche nach einer neuen Leitung des Fachbereiches Bauen, Stadtentwicklung und Klimaschutz muss in eine neue Runde gehen.

06.06.2017

Der Verein der Freunde und Förderer (VFF) der Schulen in Grömitz unterstützt die Gemeinschaftsschule in diesem Jahr mit einem Zuschuss von etwa 2500 Euro.

06.06.2017

Oldenburg will sich am 17. Juni bunt, vielseitig und grenzenlos präsentieren.

06.06.2017
Anzeige